Osterburg (nim) l Ein geballtes Programm wartet am Sonnabend, 20. September, auf die Mitglieder des Freundeskreises des Markgraf-Albrecht-Gymnasiums (MAG). Los geht es um 10 Uhr im Kreismuseum. Dort wird zu diesem Zeitpunkt die 23. Auflage der Ausstellung "Denkanstößiges" eröffnet.

Mehr als 200 Arbeiten im Kreismuseum

"Denkanstößiges" zeigt mehr als 200 Kunstwerke, die im Unterrichtsjahr 2013/14 von Schülerinnen und Schülern des Osterburger Gymnasiums angefertigt wurden. Traditionell sollen die besten Kunstarbeiten vom Freundeskreis prämiert werden.

Wenige Stunden später kommen die Mitglieder des Freundeskreises in der Aula des Markgraf-Albrecht-Gymnasiums zusammen. Dort beginnt um 14 Uhr ein künstlerischer Nachmittag. Neben dem Schulchor wollen auch Solisten und die Schulband Proben ihres musikalischen Könnens zu Gehör bringen. In kleinen Theaterstücken zeigen sich auch die darstellerischen Fähigkeiten der Schüler. In der Pause möchte die Schülerfirma des MAG die Besucher des Nachmittags mit Kaffee und Kuchen verwöhnen. Neben den Mitgliedern des Freundeskreises sind alle Interessenten aus Osterburg und Umgebung, die Freude an Musik und künstlerischen Darbietungen haben, zu dem künstlerischen Nachmittag in der Aula des Gymnasiums eingeladen. Der Eintritt ist frei.

Ehemalige sehen sich wieder

Abgerundet wird der ereignisreiche Tag ab 20 Uhr mit dem Ehemaligentreffen des Markgraf-Albrecht-Gymnasiums in der Aula der Schule.

Der Freundeskreis lädt alle, die sich mit dem Osterburger Gymnasium verbunden fühlen - egal wie lange ihre Schulzeit schon vorbei ist - ganz herzlich zu dem Ehemaligentreffen ein. "Bei Musik, Wein, Bier und interessanten Gesprächen wollen wir ein paar gemütliche Stunden miteinander verbringen. Der Eintritt ist frei", kündigten die Organisatoren des Treffens abschließend an.