Rönnebeck (nim) l 20 Brandbekämpfer aus Flessau, Schmersau, Gladigau und Osterburg waren am Montagvormittag ab 9.13 Uhr auf einem Maisschlag bei Rönnebeck im Einsatz. Dort stand, vermutlich wegen eines technischen Defektes, ein etwa drei Monate alter Häcksler in Flammen.

Die Einsatzkräfte bekämpften das Feuer mit Schaumbildner. Zur nächsten Entnahmestelle wurde zudem ein Pendelverkehr eingerichtet, um genügend Wasser an die Unglücksstelle zu befördern, teilte Einheitsgemeinde-Wehrleiter Sven Engel mit. Gegen 11 Uhr war der Einsatz für die Brandbekämpfer aus den vier alarmierten Feuerwehren beendet.

Den Schaden am Häcksler schätzt die Polizei auf 420.000 Euro.