Osterburg (vhu) l Bei gemütlicher Atmosphäre und einem gutem Tropfen Rebensaft feierten die Besucher am Freitagabend im Blumenparadies Würke das traditionelle Osterburger Weinfest. ,,Mit dem heutigen Abend, möchte ich eine langjährige Tradition wieder aufleben lassen", erzählte Anette Pflug, die Organisatorin und Inhaberin des Blumenparadieses Würke. Über mehrere Jahre hinweg hatte der Wirtestammtisch ein Weinfest in Osterburg, beispielsweise auf dem Parkplatz an der Nicolaikirche, in der Musikmarkthalle und auf dem Bibliothekshof, veranstaltet. Zuletzt, bis 2011, führte der Krumker Uwe Wienroth die Tradition weiter, die nun durch Anette Pflug eine Neuauflage erlebte. ,,Eine feine Sache. Schön, dass es in Osterburg wieder ein Weinfest gibt", freute sich auch Bürgermeister Nico Schulz über die Initiative.

Für die musikalische Umrahmung des Festes sorgte der in Rathenow aufgewachsene Musiker Joe Carpenter.

,,Ich stand schon mehrmalig in Osterburg auf der Bühne, deshalb freut es mich ganz besonders, wieder einmal hier sein zu dürfen, da sich über die Jahre auch Freundschaften entwickelt haben", sagte Carpenter.

Mit Udo Lindenberg auf der Bühne stehen

Der Musiker schrieb bereits mit 14 Jahren seine ersten eigenen Songs. Heute umfasst sein Repertoire etwa 300 Titel aus den verschiedensten Genres. In Zusammenarbeit mit seinem langjährigen Freund und Texter Faid Katta entstehen viele neue Songs im Bereich Deutsch-Pop, wie beispielsweise das Lied "Freiheit". Im Jahr 2010 erreichte sein Song "Ans Meer" den sechsten Platz in der Hitparade von Radio Sachsen-Anhalt des Mitteldeutschen Rundfunks.

Zwei Träume verbindet Carpenter mit zwei bekannten Musikerkollegen: ,,Ich würde gerne mit Peter Maffay einen Eierlikör trinken und einmal mit Udo Lindenberg auf der Bühne stehen, erzählte er schmunzelnd.