Wanzer (rfr) l Bewährte und beliebte Angebote wie die üppige Kaffeetafel, Brot aus dem Steinbackofen, Markttreiben mit regionalen Produkten vom Acker und aus dem Garten, mit Handwerk (Holz, Keramik, Stein, Gold und mehr), Schwein am Spieß, Räucherfisch, frisch eingekochtem Pflaumenmus, zünftiger Blasmusik, einer Ausstellung mit alten Dorfansichten und einem kreativen Kinderfest kündigen die Organisatoren des Hersmarktes Wanzer für den kommenden Sonntag, 28.September, an. Das traditionelle Spektakel mit überregionaler Ausstrahlung rund um die Kirche wird um 10 Uhr eröffnet und soll laut Einladung bis gegen 17 Uhr dauern.

Neu am Erlebnissonntag in diesem Jahr ist unter anderem, dass die Gegend um Wanzer vom Wasser des Alands aus mit dem Kanu erkundet werden kann, dass der Trägerverbund Burg Lenzen aus dem Brandenburgischen sein Auenentwicklungsprojekt vorstellt und dass sich Wanzer auch als Kinderdorf unter anderem mit Streichelgehege oder Stockbrotbacken präsentiert.

Außerdem ist Wanzer in diesem Jahr ein Austragungsort des Altmärkischen Musikfestes. Höhepunkt des kulturellen Angebotes ist demnach der Auftritt von "Nobody knows", der für 15.30 Uhr sozusagen als krönender Abschluss des Tages angekündigt ist.