Der Herbst ist Hochzeit für Traditionsfeiern. Auch für das Seehäuser Kürbisfest, das am Sonnabend, 11. Oktober, zwischen 9 und 17 Uhr seine 11. Auflage erlebt.

Seehausen l Die wichtigste Nebensächlichkeit zuerst: Gärtnerinnen und Gärtner der Region sind auch in diesem Jahr wieder aufgefordert, ihre größten und schwersten Kürbisse, die natürlich auch schön sein dürfen, zum traditionellen Wettstreit wieder rechtzeitig auf den Postplatz zum Wiegen zu bringen. Die Siegerin oder der Sieger sollen gegen 15 Uhr verkündet werden und sich auf "sehr schöne Preise" freuen dürfen, verspricht das Organisationsteam um Stadtinfoleiterin Ingrid Jabke.

Neben den Gärtnern mit dem grünen Daumen sind auch alle kreativen Köche aufgefordert, ihre Kürbiskreationen - egal ob Marmelade, Kuchen, Suppe oder sonstige Köstlichkeiten - zum Verkosten zu bringen. Die besten drei Leckereien werden ebenfalls geben 15 Uhr verkündet.

Händler mischen mit

Eine Stunde nach dem Start des bunten Markttreibens in der Innenstadt, soll das Fest vom Seehäuser Bürgermeister Detlef Neumann offiziell eröffnet werden, Pfarrer Roland Jourdan spricht ein paar Worte zum Erntedank. In der Zeit von 11 bis 12 Uhr spielt die Oldieblaskapelle für alle Kürbismarktgäste. Überhaupt versprechen die Gastgeber einen sehr lebendigen und bunten Unterhaltungsmix. Ob Keramik bemalen, Karussell fahren und spielen, "für jeden ist etwas dabei". Die Einzelhändler der Hansestadt planen einen langen Samstag und zahlreiche Aktivitäten. So kann man bei Uhren-Haut die Anzahl der Kürbiskerne im Glas schätzen und Gutscheine gewinnen. Nebenan wird Sigrid Haut gegen 11 un 14 Uhr die Geschichte vom" Kürbis Theo" vorlesen. Bei Buness ist für die kleinen Besucher ein Streichelzoo aufgebaut. In einigen Modegeschäften geht es neben dem Tagesgeschäft in Sachen Kürbis kulinarisch zu.

"Wir malen eine Eule"

Die Kindermalaktion steht in diesem Jahr unter dem Motto "Wir malen eine Eule" und wird im Geschäft "Prima-Schuhe" ausgestellt. Auch da erfolgt die Prämierung am Nachmittag zusammen mit den Kürbissen.

Damit den Festbesuchern nicht die Energie ausgeht, sind neben warmen Getränken und kühlen Erfrischungen Kürbisspezialitäten, Honig, Wild, Fische, Pilze und vieles mehr vom Grill und aus der Pfanne im Angebot. Nun hoffen die Veranstalter "nur" noch auf einen goldenen Oktober.