Sämtliche Tourenpläne der Fahrbücherei wurden zuletzt vom Rotstift durchkreuzt. Dass der Bus seit rund einen Monat keinen Haltepunkt mehr ansteuerte, hat einen einfachen Grund: Es fehlte ein geeigneter Fahrer.

Osterburg l Mit dem ersten Septembertag wechselte der bisherige Fahrer des in Osterburg stationierten Bücherbusses in den Ruhestand. Sein Ausscheiden hatte unmittelbare Konsequenzen für die rollende Bibliothek, das Fahrzeug legt seitdem eine Zwangspause ein. Denn obwohl der Ruhestand des bisherigen Fahrers sicher kaum überraschend kam, war zu seinem Rentenantritt noch kein Ersatz zur Stelle.

"Im Rahmen der Neubesetzung des Bücherbusses mit einem Fahrer kam es zu Verzögerungen", bestätigte Angela Vogel gegenüber der Volksstimme. Zur Ursache für diese Verzögerungen äußerte sich die Mitarbeiterin aus dem Stendaler Landratsamt aber nicht konkreter. "Dabei handelt es sich um Personalangelegenheiten", begründete sie.

Ersatzmann wird jetzt eingearbeitet

Vogel machte aber auch deutlich, dass ein neuer Fahrer für den Bücherbus gefunden sei. Die Person werde nunmehr eingearbeitet. Damit scheint das Ende der Zwangspause für die Fahrbücherei absehbar. "Voraussichtlich wird der Bücherbus etwa Mitte Oktober im Einsatz sein", kündigte Angela Vogel dementsprechend an. "Der Landkreis wird aber gesondert noch einmal darauf hinweisen, wenn der Bücherbus wieder für die Einwohner zur Verfügung steht", fügte sie abschließend hinzu.