Stendal (bb) l Ein 24-jähriger Autofahrer aus Tangermünde rastete am Sonntagmorgen in Stendal bei einer Polizeikontrolle aus und verletzte einen Beamten. Wegen eines defekten Rücklichtes hatte eine Streife den Mann gegen 4.20 Uhr an der Lüderitzer Straße angehalten. Ein freiwilliger Alkoholtest vor Ort verlief negativ, dennoch verhielt sich der VW Caddy-Fahrer nach Angaben der Polizei äußerst aggressiv.

Der Mann konnte weder einen Führerschein noch einen Personalausweis vorzeigen. Auch stellten die Beamten bei ihm geweitete Pupillen fest, was auf Drogenkonsum hindeuten kann. Eine Identitätsfeststellung und einen Abgleich der Führerscheindaten im Revier lehnte er ab. Als die Beamten ihn aus dem Fahrzeug holen wollten, klammerte er sich am Lenkrad fest. Außerdem trat er einem 52-jährigen Beamten so stark vors Schienbein, dass sich dieser eine Prellung zuzog. Der junge Mann muss sich nun wegen Widerstands gegen Vollstreckungsbeamte und Körperverletzung verantworten.