GroßGarz l Schon traditionsgemäß gab es am Tag der deutschen Einheit in Groß Garz am Sportplatz ein großes Drachenfest.

Der Wind hätte zwar aus diesem Anlass etwas stärker wehen können, aber zeitweise kam doch eine Böe auf, so dass die Flugdrachen manchmal eine beachtliche Höhe erreichten. In den Flugpausen gab es für die kleinen und großen Kinder so manche Überraschungen an den Ständen, die vom Veranstalter, dem Förderverein der Kindereinrichtungen Zehrental, betreut wurden. Unterstützung gab es schon im Vorfeld durch die Feuerwehren aus Wahrenberg, Groß Garz und Jeggel, dem Sportverein sowie den Landfrauen und der Gaststätte Schulz. Dies betonte die Vorsitzende des Fördervereins, Stefanie Zeihe, bei der Begrüßung. Unter den Gästen weilte auch Bürgermeister Uwe Seifert. Bei Musik durch die Gitarrengruppe "feelstimmig" und Kaffee und Kuchen vom Buffet blieb genügend Zeit zum Austausch der neuesten Regionalnachrichten, während die Kinder an den Ständen Büchsen umwarfen oder aber nach den goldenen Kastanien suchten, für die es dann Preise gab. Die Belohnung für den Sieger des Wettkampfes für den am höchsten fliegenden Drachen ging an Dennis Kadler aus Gollensdorf. Bratwurst vom Grill und Getränke sorgten dafür, dass keiner der Gäste hungrig den Heimweg antreten musste.

Bilder