Osterburg (nim) l Revierförster Axel Tuchen und sein Team stellten in dieser Woche für die Mädchen und Jungen der vierten Klassen der Grundschule Osterburg Waldjugendspiele auf die Beine. Dabei stellten die Kinder ihr Wissen über den Wald unter Beweis. Für sie galt es, Baumarten zu benennen, ihren Tastsinn zu zeigen, Tiere des Waldes zu erkennen und Arbeitsgeräte zuzuordnen. Nicht zuletzt fragten der Revierförster und seine Helfer das richtige Verhalten im Wald ab und brachten den Kindern das Zielwerfen mit Naturmaterialien bei.

Ein Dankeschön an die Organisatoren sagen die Klassenlehrerinnen Silke Schulz, Birgit Schmidt und Jutta Zerling. "Der Vormittag war für alle Kinder sehr interessant und lehrreich", machten sie deutlich. Auch für die Versorgung wurde gesorgt. Denn zum Schluss gab es für jeden eine Grillbratwust und ein Getränk.