Möringen (ume) l In der Fußball-Landesklasse ist der Möringer SV von Heide Letzlingen vorgeführt worden. Mit 5:0 rockten die Westaltmärker durch die Pappelarena.

Trainer Olaf Harfenmeister muss sich in seiner zweiten Partie nach seiner Rückkehr wie im falschen Film vorgekommen sein. Zwar fehlte fast seine komplette Abwehr gegenüber der Vorwoche, doch bei den Toren wurde Letzlingen eingeladen. Dabei begann alles mit einer guten Aktion der Gastgeber. Einen langen Ball von Andreas Bade ließ David Berr abtropfen. Mathias Reiter prüfte Marc Mette (2.). Es sollte die einzige Parade des Heide-Keepers bleiben. Zwei Zeiger­umdrehungen weiter schlug es das erste Mal im Möringer Tor ein. Christian Wernecke legte im Fallen die Kugel zu Florian Pawlowsky, der zum 1:0 für den Gast einnetzte.

In der Folge bekamen die Platzherren im Mittelfeld keinen Zugriff und Letzlingen spazierte durch die MSV-Reihen. Nach 17 Minuten rannte Stefan Saluck einfach los Richtung Tor, wurde nicht angegriffen und lupfte über Wittrien zum 3:0 ein. Fünf Minuten später dachten die Zuschauer es läuft eine Wiederholung. Wieder stolzierte Saluck ungehindert los - 3:0 Letzlingen. Als Christian Wernecke vor der Pause per Kopf, Wittrien wehrte den ersten Ball noch ab, auf 4:0 erhöhte, war alles gelaufen.

Der erste Konter nach dem Wechsel brachte durch Wernecke sogar das 5:0. Berr vergab die einzige Chance der Gastgeber. Heide spielte die Sache souverän runter. Olaf Harfenmeister nach der Partie: "Die vielen Umstellungen in unserer Abwehr hat Letzlingen gnadenlos ausgenutzt. Wir haben ihnen es auch leicht gemacht."

Möringen: Wittrien - Kumpe (46. Trefflich), Renger, Meier, Laser, Jaeger (60. Fuhrmann), Jeding (66. Weber), Bade, Reiter, Seguin, Berr.

Letzlingen: Mette - Bens, Benecke, Schmidt, Schlamann, Palutke, Mertens Knackmuß, Wernecke, Pawlowsky, Saluck.

Torfolge: 0:1 Pawlowsky (4.), 0:2, 0:3 Saluck (17., 22), 0:4, 0:5 Wernecke (38., 55.).