Erxleben (nim) l Verschmutzungen, mutwillige Zerstörungen, Diebstähle - nach Beobachtung von Erxlebener Einwohnern häuften sich zuletzt die Vorfälle auf dem Festgelände am Flachspuhl. "Das beginnt bei Schmierereien am Container und reicht bis zum Diebstahl von Steckdosen und Deckenlampen, wobei der Schaden am Container größer ist als der Wert der gestohlenen Dinge", merkt der Erxlebener Stadt- und Ortschaftsrat Heiko Fischer kritisch an. Jüngstes "Opfer" sei die Umrandung des Flachspuhls. "Vor kurzer Zeit habe ich jemanden gefunden, der kostenlos Holz für die Umrandung bereitgestellt hat. Durch die ABMler wurden die Holzteile gestrichen und vor wenigen Tagen wieder am Teich befestigt. Nun ist schon wieder ein Brett der Umrandung, die Schutz vor einem ungewollten Absturz in das Wasser bieten soll, abgebaut worden. Wer macht so etwas?", zeigt sich der Erxlebener verärgert.