Ein überdimensionaler Schwibbogen auf dem Hauptgebäude der Osterburger Lebenshilfe mit dem entsprechenden Datum weist auf den Weihnachtsbasar am kommenden Sonnabend hin.

Osterburg l Die Organisatoren des mittlerweile 12. Weihnachtsmarktes auf dem Gelände der Lebenshilfe an der Düsedauer Straße setzen auf Altbewährtes. Mehrere weihnachtlich geschmückte Buden bieten Kulinarisches und Arbeiten aus den verschiedenen Werkstätten der Einrichtung; die Besucher können sich bei mehreren musikalischen Auftritten auf die kommende Adventszeit einstimmen lassen.

Bereits im Sommer begannen die Planungen für die Organisatoren um Peter Kunze. Für sie ist es wichtig, dass Jung und Alt bei diesem Weihnachtsmarkt, der den Auftakt der Feiern in der Region darstellt, auf ihre Kosten kommen. Deshalb wird für ein unterhaltsames Programm gesorgt. Die Bühne wird derzeit zwischen den zwölf Buden im Außenbereich aufgebaut; und die Beschäftigten und Kinder fiebern ihren Auftritten darauf entgegen: Der Chor der Werkstätten wird nach der Eröffnung um 12 Uhr Proben seines Könnens geben. Desweiteren ist die Theatergruppe am Start. Auch die Tanzgruppe der Lebenshilfe sowie die Mädchen und Jungen der Flessauer Kindertagesstätte "Waldzwerge" sorgen für Unterhaltung.

Das Sortiment an Dekorationen für die bevorstehenden Tage ist vielfältig. Unter anderem entstanden aus Kiefernzapfen kleine Weihnachtsbäumchen, und auch die hölzernen und beleuchteten Weihnachtssterne wurden von den Beschäftigten gefertigt. "Wir haben wieder sehr viel gebastelt." Die Lebenshilfe hat viel Zeit investiert, um den Gästen einige besinnliche Stunden zu bieten. Und die Kinder dürfen sich beispielsweise auf eine Bastelstraße und ein Märchenzimmer freuen. Die Einrichtung um Geschäftsführerin Regina Bahlke rechnet wieder mit einem vollen Haus. Zu Keramik, Kunst und Kultur gesellt sich natürlich auch das Kulinarische: Eine große Auswahl an Köstlichkeiten wird bereit stehen. Ob Pilzpfanne, Schwein am Spieß oder gebrannte Mandeln - für jeden Geschmack sei etwas dabei.

Die Osterburger Lebenshilfe freut sich wie in den Vorjahren auf viele Besucher, die ab 12 Uhr den weihnachtlichen Basar im Hauptgebäude und unter freiem Himmel entdecken können.