Osterburg (igu) l Die Vertreter der Verbandsversammlung des Wasserverbandes Stendal-Osterburg (WVSO) beschlossen bei ihrer Sitzung am Dienstagnachmittag, das Entgelt beim Trinkwasser von 1,65 Euro auf 1,50 Euro zu senken. "Das ist ein erstaunliches Zeichen", betonte WVSO-Vorsitzender Nico Schulz, der in diesem Zusammenhang die effiziente Arbeitsweise des Verbandes lobte. Das neue Entgelt wird ab 1. Januar gültig; brutto beträgt der Preis 1,61 Euro pro Kubikmeter. Die nachhaltige außerordentlich günstige Zinslandschaft für Darlehensnehmer und geringere Abschreibungen reduzieren die Aufwendungen deutlich, unterstrich WVSO-Geschäftsführer Dieter Schröder. "Die Personalpolitik und ein straffes Kostenmanagement zeigen ihre Wirkung."