Osterburg (igu) l Die Schüler des Osterburger Markgraf-Albrecht-Gymnasiums waren gestern Gäste bei einer besonderen Talkshow - die Theatergruppe der neunten Klassen nahm auf humorvolle Art und Weise die Werbebranche im deutschen TV aufs Korn und amüsierte damit die Kinder und Jugendlichen der Einrichtung.

Die "Weihnachtstalkshow" des Senders "Anti 7", für die die Gruppe seit Oktober unter der Leitung von Pädagogin Angelika Trösken übte, ist eine Persiflage auf die immer häufiger werdenden Talk-Sendungen im privaten Fernsehen. Immer, wenn es unter den sieben Gästen interessant wurde, gab es eine "Pause" - für die Werbung waren natürlich auch die Neuntklässler zuständig.

Chinesiche Küche und Fitnessgerät

So wurde beispielsweise für ein neues Fitnessgerät geworben. Gegen den angesetzten Weihnachtsspeck mit 50 Kilogramm Übergewicht hilft das neuartige Produkt, das einer Wasserflasche ähnelt: Wie eine Hantel ist dieses in die Luft zu stemmen. Und wer selbst keine Lust hat, den Herd zu bedienen, könne sich von den drei Chinesen "Ching, Chang und Chong" daheim bekochen lassen. Die Theatergruppe reduzierte die Vorweihnachtszeit auf den Konsum und erntete von Schülern der Klassen großen Applaus.

Von der Theatergruppe wirkten mit: Paula Gitzel (Talkmasterin), Johanna Klensmann (Lehrerin), Anna Müller (Punk), Michelle Kik (Mädchen Lotte), Tatjana Zickelkau (Ärztin), Pascal Bergmann (Opa Meyer), Julius Grams (Nikolaus). Zudem unterstützte Zwölftklässlerin Tabiha Harzer am Klavier die Theatergruppe.