Rossau (nim) l Mehr als fünf Jahre liegt es zurück, dass die Rossauer Ortspolitiker den Jugendklub in ihrem Dorf schlossen, "weil es aus verschiedenen Gründen nicht mehr funktioniert hat", blickte Bernd Drong gestern zurück. Umso mehr freut sich der Ortsbürgermeister, dass jetzt mehrere junge Rossauer dem Jugendklub neues Leben einhauchen wollen. Die Mädchen und Jungen machten bereits Nägel mit Köpfen und nutzten die Zeit nach den Weihnachtsfeiertagen, um aus ihren Reihen einen Vorstand zu wählen. Ihm gehören Leonie und Michel Brun sowie Saskia Garz an, "letztere ist die Vorsitzende des neuen Jugendklubs", informierte Bernd Drong. Er sei überzeugt, "dass sich der Klub jetzt wieder in richtig guten Händen befindet. Denn schon beim jüngsten Weihnachtsmarkt haben die Jugendlichen gezeigt, wie sie sich für unseren Ort einbringen", lobte der Bürgermeister. Nicht zuletzt gehen die jungen Rossauer auch tatkräftig daran, die Klubräumlichkeiten auf Vordermann zu bringen. Sie sollen im Frühjahr gründlich renoviert werden.