Sehr gelungen war der diesjährige Kinderkarneval in Rochau. Bei Michael Jacksons "Thriller", weiteren Tänzen und Sketchen erlebten die jungen Gäste viel Spaß und Unterhaltung in der sanierten Mehrzweckhalle. Die Organisatoren erhielten Orden.

Rochau l Dass nicht nur die Großen richtig feiern können, das bewiesen am Sonntagnachmittag die zahlreichen kleinen Gäste des Kinderkarnevals in Rochau. In der sehr gut gefüllten Mehrzweckhalle unterhielten sich die kleinen Prinzessinnen, Indianer, Marienkäfer und Kinder in vielen weiteren phantasievollen Kostümierungen beim abwechslungsreichen Programm der Rochauer Carnevals Gemeinschaft (RCG).

"Ihr macht wunderbar mit. Ihr seid ein schönes Publikum"

Rolf Klees, RCG-Präsident

Der Verein hat wieder eine tolle Show zusammengestellt. Traditionsgemäß eröffnete der Kanonenschuss mit seinem Konfettiregen die Veranstaltung. Elferrat und Kinderelferrat zogen ein, gefolgt vom Prinzenpaar Tino I. und Franziska I. sowie dem Kinderprinzenpaar Philipp und Zoe. Gemeinsam tanzten beide Paare den Sachsen-Anhalt-Walzer auf der Bühne.

Tradition ist auch der Eröffnungstanz "Heidewitzka" der Funken. Für Stimmung und eine erste Zugabe sorgte anschließend der Auftritt der "Glühwürmchen", der Tanzgruppe des Sportvereins. Zu Michael Jacksons "Thriller" zeigten sie einen Tanz der Zombies. Die "Glühwürmchen" überzeugten später auch mit anderen Tänzen, etwa zu Nina Hagens "Auf der Wiese haben wir gelegen". Unterstützung erhielt die RCG auch wieder von der Kindertagesstätte "Flohkiste" im Ort. Die Kinder sangen ein Medley lustiger Lieder, etwa "Meine Oma fährt im Hühnerstall Motorrad", oder "Wer soll das bezahlen?" Eine Antwort hatten die Kinder darauf auch gleich parat: "Der Prinz soll das bezahlen", sangen sie weiter und zeigten dabei in Richtung Prinzenpaar.

Elferratsmitglied Frank Bräuer freute sich, dass in dieser Session wieder ein Sketch auf die Bühne gebracht wurde. Die jungen Darsteller schilderten den Schulalltag. "In den zurückliegenden Jahren sind es weniger Sketche und Büttenreden geworden. Umso mehr freue ich mich, dass wieder etwas gezeigt wurde." Um die Tradition fortzuführen, werde es im Frühjahr eine Veranstaltung geben, zu der alle Kinder eingeladen sind. Dann sollen Ideen für Büttenreden und Sketche in Vorbereitung auf die nächste Session zusammengetragen werden. "Ich hoffe, dass viele Kinder teilnehmen werden", so das Elferratsmitglied.

"Ihr macht wunderbar mit. Ihr seid ein schönes Publikum", freute sich RCG-Präsident Rolf Klees über die gute Stimmung im Saal. Bei jedem Schlachtruf "Rochau - es lacht", machten die Kinder mit. Zu den Tanz- und Musikeinlagen drehten sie sich im Saal oft selbst mit. Die Kinder und auch ihre erwachsenen Begleiter hatten viel Spaß.

Den zahlreichen Organisatoren, die mit den Kindern die Tänze und Sketche einstudierten, sich um die Kostüme kümmerten oder für die Technik im Saal zuständig waren, übergab Klees den Karnevalsorden, allen voran David Riep. Bei ihm liefen alle Fäden rund um den Kinderkarneval zusammen. Nach dem großen Finale der Veranstaltung blieb den Kindern noch genug Gelegenheit, bei einer Kinderdisko Spaß zu haben.

   

Bilder

 

Kinderkarneval in Rochau

Rochau. In dem närrischen Dorf kamen am Sonntag vor allem die Kinder auf ihre Kosten. Denn es stand der Kinderkarneval auf dem Programm.