Osterburg l Das vergangene Jahr sei ein erfolgreiches Zuchtjahr, aber nicht von außergewöhnlichen Ereignissen geprägt gewesen, stellte Eckhard Gutowsky, Vorsitzender des Rassegeflügelzuchtvereins von 1931 Osterburg und Umgebung am vergangenen Freitag in der Jahreshauptversammlung im Vereinslokal "Zur Sachsenfalle" fest. Man hatte im Januar 2014 statutengemäß den Vorstand neu gewählt, und Gutowsky hatte den Vorsitz behalten. Hugo Haverland wurde auf eigenen Wunsch aus dem Vorstand verabschiedet, blieb aber Brutmeister. Gegenwärtig habe der Verein 36 Mitglieder.

Es hatte im vergangenen Jahr wieder einige Fachvorträge gegeben, zum Beispiel über richtige Fütterung in der Taubenhaltung und über Kükenaufzucht mit anschließendem Rundtischgespräch. In einer Tierbesprechung hatte Hartmut Missenberger seine neue Rasse Yokohama vorgestellt. Mitglieder der Gemeinschaftszuchtanlage hatten in einer leer stehenden Parzelle Arbeitseinsätze durchgeführt. Im Mai hatte erstmals ein Tag der offenen Tür stattgefunden. Mit Hähnewettkrähen, Tierverkauf und gemütlichem Beisammensein sei diese Veranstaltung erfolgreich gewesen, und man werde sie in diesem Jahr wiederholen. Im Juni hatten sich einige Zuchtfreunde der Käfigpflege und -reparatur gewidmet.

Nach der Sommerpause hatte man Preisrichter Winfried Lattoff aus Wittenberge zu einer Jungtierbesprechung eingeladen, und am letzten Oktoberwochenende fand die traditionelle Vereinsschau in der Musikmarkthalle statt. Mit der Anzahl der ausgestellten Tiere (222) sei man nicht ganz zufrieden gewesen, mit der Besucherresonanz jedoch schon, so der Vorsitzende. Er bemängelte, dass "es einige Mitglieder gibt, die sich nicht am Vereinsleben beteiligen und nur auf dem Papier stehen". Kassenprüfer Friedrich Henning stellte fest, dass Kassiererin Gudrun Missenberger eine gute und solide Arbeit geleistet habe.

Für dieses Jahr haben sich die Zuchtfreunde schon einige Gedanken gemacht, der entsprechende Plan soll in der Mitgliederversammlung im Februar beschlossen werden.

Abgabe der Eier

Wichtig: Als Termin für die Abgabe der Eier an Brutmeister Haverland zur Beschickung der Brutmaschine einigte man sich auf den 19. Februar. Es werde unter anderem einen Grillnachmittag geben, man möchte einen Tierarzt zum Thema Salmonellen- und Kokzidiosekrankheiten einladen, die Zuchtfreunde werden zu Tierbesprechungen eingeladen, dem erfahrenen Züchter Lattorff werden Jungtiere zur Begutachtung vorgestellt, und die Vereinsschau wird am 24.und 25. Oktober stattfinden.

Bilder