Nutzer der Osterburger Stadt- und Kreisbibliothek können auch Medien im Internet bestellen. Dies ist über "Onleihe" möglich. Seit 15 Monaten gehört die Einrichtung in der Biesestadt zu einem Verbund, der dieses Angebot seinen Mitgliedern unterbreitet.

Osterburg l Was Mitte Dezember 2013 in der Osterburger Stadt- und Kreisbibliothek eingeläutet wurde, hat sich im Laufe der bisherigen 15 Monate zu einem oft nachgefragten Angebot entwickelt. Mit den Anmeldungen ist Anette Bütow, Leiterin der Medienstätte auf dem Großen Markt, sehr zufrieden. Bisher machen 88 Bibliotheks-Nutzer Gebrauch von der "Onleihe". Über dieses Verbundssystem, dem 34 Bibliotheken des Landesverbandes Sachsen-Anhalts angehören, können im Internet die verschiedensten Medien, von Romanen und Zeitschriften über Hörbücher bis hin zu Kinder- und Sachbüchern, heruntergeladen und auf dem Smartphone oder Tablet gelesen werden.

Als damals 28. Mitglied sprang die Osterburger Bibliothek auf das Online-Geschäft auf. Aber nicht nur die Anzahl der Einrichtungen, die auf das Projekt setzen, hat sich erhöht. Auch die über die entsprechende Internetseite zur Verfügung stehenden Medien haben sich seit der Mitgliedschaft der Osterburger fast verdoppelt: Ende 2013 waren es 17000. Aktuell sind es etwa 31000 elektronische Bücher Co., die ausgewählt werden können.

Beim Vergleich mit den anderen Bibliotheken schneidet die Stadt- und Kreisbibliothek der Biesestadt gut ab. "Wir liegen im oberen Bereich", freut sich Bütow, was die Entwicklung der Nutzerzahlen betrifft. Auch über eine andere Statistik ist die Bibliotheks-Leiterin erfreut und überrascht zugleich. Die 80 Online-Nutzer im Vorjahr - seit 1. Januar sind acht neue hinzugekommen - sorgten immerhin für 1939 Entleihungen im Netz, was durchschnittlich 24 Entleihungen pro Person im Jahr entspricht. "Das ist schon ganz schön viel", weiß Anette Bütow.

Zwei Wochen hat der Nutzer der Onleihe Zeit, sein entliehenes Buch zu lesen. Ein Abmelden ist dann nicht mehr erforderlich. "Das ist ganz bequem", so Bütow zur automatischen Rückgabe der Medien. Und auch das Anmelden läuft problemlos. Über den Internet-Auftritt der Stadt- und Kreisbibliothek (bibliothek.osterburg.de) findet der Benutzer einen Link, der ihn zur Onleihe führt. Neben den technischen Voraussetzungen wie Internetzugang, e-Mail-Adresse oder der Besitz eines elektronischen Gerätes benötigen die Onleihe-Nutzer nur noch die Zugangsdaten. Das sind Benutzernummer (ist mit der Leseausweis-Nummer identisch) und Passwort.

Informationen zur Onleihe gibt es auch auf der Seite www.biblio24.de