Ein vielseitiges und anspruchsvolles Kulturprogramm gibt es auch im Jahr 2015 wieder im Pfarrbereich Werben. Gleich zum Auftakt erwartet alle Musikfreunde ein besonderer Höhepunkt: am Sonntag, 26. April, gibt der Mädchenchor Wernigerode ein Konzert in der Johanniskirche Werben.

Werben l Auch mit Blick auf die Bundesgartenschau (Buga) 2015 in der Havelregion hat Pfarrer Jan Foit einige Veranstaltungen mit überregionaler Ausstrahlung mit ins Programm aufgenommen, um kulturell interessierte Buga-Besucher auf Werben aufmerksam zu machen. Dazu zählt auch der Auftakt der Konzertreihe 2015 in der Johanniskirche. Am Sonntag, 26. April, gastiert der Mädchenchor des Landesgymnasiums für Musik Wernigrode. Konzertbeginn ist um 17Uhr. Der Mädchenchor Wernigerode zählt zu den führenden Chören seiner Art in Deutschland. Durch Gastspiele und internationale Wettbewerbserfolge konnte er auch über die Landesgrenzen hinaus vielfach auf sich aufmerksam machen. Der Kartenvorverkauf hat zwar noch nicht offiziell begonnen, jedoch sind bereits Vorbestellungen über das Pfarramt Werben und das Geschäft "Blumen und Dienstleistungen" Mellenthin, Marktplatz 17, in Werben möglich.

Wiedereinweihung der Berger Lütkemüller-Orgel

Im Herbst vergangenen Jahres wurde die Lütkemüler-Orgel in der Nicolaikiche Berge umfassend restauriert. Dieses erfreuliche Ereignis soll am Sonntag, 10. Mai, mit einem großen Orgelkonzert zur Wiedereinweihung des wertvollen Instrumens gefeiert werden. Ab 16.30 Uhr spielt Kreiskantor Friedemann Lessing. Dazu gibt es einige interessante Informationen rund um die Berger Orgel von dem verantwortlichen Orgelbauer Matthias Beckmann. Der Eintritt ist frei. Es wird um Spenden gebeten.

Der Himmelfahrtstag, 14.Mai, wird auf dem Werbener Deich mit einem ganz besonderen musikalischen Gottesdienst gefeiert. "Für den musikalischen Rahmen sorgt der großartige Gitarrist Malte Vief. Schon zweimal konnten wir seine Musik in den letzten Jahren in unserem Kirchspiel genießen", sagt Jan Foit.

Himmelfahrt auf dem Deich mit Gitarrist Malte Vief

Im Laufe des Nachmittags wird er den Besuchern sein neues Programm "Renaissance: neue Alte Musik - alte neue Musik" präsentieren. Der Eintritt ist frei. Aber es wird um Spenden für den Künstler gebeten.

Den nächsten Konzert-Höhepunkt gibt es am Sonntag, 28. Juni. Der zweite Musikgottesdienst in Berge steht auf dem Programm. Los geht es um 14 Uhr. Die Besucher können sich auf die Bekanntschaft mit seltenen Instrumenten freuen. Neben der Orgel erklingen die spanische Gaita, die italienische Zampogna, die "Great Highland Pipe" und andere mehr. Letztere kennt man gemeinhin als "Dudelsack" oder mit seinem Fachbegriff als "Sackpfeife". Da beide Instrumente Pfeifeninstrumente sind, überlegten Christian Lontzek und der Organist Sebastian Schmoock, ob diese nicht zusammenzuführen seien. Bald darauf war ein festes musikalisches Duo geboren und ein Projekt, dass sich "Pipe meets Organ - Königin trifft Spielmann" nennt. In dieser ungewohnten Klangkombination beweisen die beiden Musiker, dass Sackpfeifen nicht nur auf Mittelaltermärkten zu Hause sind und eine Orgel nicht immer nur klassische Stücke spielen muss. Für das Konzert wird um eine Spende von fünf Euro gebeten.

Thüringer Sängerknaben geben am 17. Juli Konzert

Macht der Wernigeröder Mädchenchor der Auftakt der Konzertreihe, so gehört der Freitag, 17. Juli, in der Werbener Johanniskirche dem männlichen Sangesnachwuchs. An diesem Tag gastieren ab 19 Uhr die Thüringer Sängerknaben. Es erklingt geistliche Chormusik und á cappella von der Renaissance bis zur Gegenwart.

In der zweiten Jahreshälfte wird es noch weitere Musikveranstaltungen im Pfarrbereich Werben geben. Dazu gibt es zu gegebener Zeit einen Überblick. So viel schon vorweg: am 19. September gastiert das Posaunenquartett "Opus 4" in Werben.

Neben den Konzerten sei noch auf weitere Veranstaltungen hingewiesen: Am Sonnabend, 18. April, findet in der Johanniskirche Werben ein Nachmittag zum Thema Kirchenführungen statt. Pastorin i. R. Edelgard Dihlmann gibt eine kleine Einführung für ehrenamtliche Mitarbeiter im Team "Offene Kirche". Auch andere Interessenten sind eingeladen. Einen Vortrag gibt es am Donnerstag, 23. April, im Werbener Pfarrhaus. Irmgard Gellerich spricht zum Thema "Die Beginen und das Hospitalwesen im Mittelalter". Beginn ist um 16 Uhr.