Bevor am kommenden Sonnabend der Seehäuser Stadtmeister im Skat gekürt wird, ehrten die Mitglieder des Skatclubs der Wischestadt am Montagabend ihren Meister.

Seehausen l Zum dritten Mal in Folge triumphierte Dieter König. Er nahm während der Jahreshauptversammlung im Vereinsdomizil, der Waldbadgaststätte, den Siegerpokal entgegen. König, der mit 2040 die 2000er Punkte-Marke in seinen besten 24 Spielen knackte, verwies in der Meisterrunde Klaus Müller und Jörg Dahlenburg auf die nächstfolgenden Plätze. Als 2014er Pokalsieger ließ sich Müller feiern.

Skatclub-Vorsitzender Jörg Dahlenburg betonte, dass die Seehäuser Spieler Zuwachs bekommen haben und die Mitgliederzahl aktuell 16 beträgt. In der geselligen Runde ist jeder willkommen. "Am Montag ist immer Übungsabend", informiert der Skatclub-Chef und lädt dazu auch Interessierte ein. Beginn ist um 19 Uhr. In den Monaten von September bis Mai wird zudem an jedem ersten Sonntag ein Preisskat organisiert. Diese Veranstaltungen sind gut besucht, zog Dahlenburg am Montagabend ein positives Resümee.

Er erinnerte auch an die jüngste Aktion, dem Benefiz-Preisskat zugunsten des Waldbades. 271 Euro wurden erspielt. Die Geselligkeit nimmt eine bedeutende Rolle bei den Skatspielern ein. Grillabende, Spargelessen und diverse Feiern gehören zum Terminkalender. Wie auch die traditionelle Stadtmeisterschaft, die der Verein organisierte und die am kommenden Sonnabend, 28. Februar, bereits zum 16. Mal über die Bühne gehen wird. Für diesen Wettstreit, der um 14Uhr (Einlass eine Stunde früher) in der Waldbad-Gaststätte beginnt, können sich Skat-Spieler aus Seehausen, aber auch aus anderen Orten noch anmelden.

Zwei Serien mit jeweils 48 Spielen sind geplant

"Bei 64 Spielern liegt die Höchst-Kapazität", sagt Dahlenburg. Bei den Meisterschaften vor zwei Jahren waren alle Plätze belegt. Im Vorjahr waren es 58 Teilnehmer. Und diese dürften sich über attraktive Preise freuen. Bei einer Teilnahme von 60 Skatfreunden erhalten die besten drei folgende Geldpreise: Der Stadtmeister erhält 175 Euro und den Pokal. Der zweite nimmt 110 und der dritte 70 Euro entgegen. Weitere Geld- und Sachpreise sind garantiert. Gespielt werden zwei Serien a 48 Spiele nach den Regeln des Deutschen Skatverbandes. Das Startgeld beträgt elf Euro. Der Erste Skatclub Seehausen freut sich über die Schar der Anwärter auf den Titel.

Anmeldungen für das Skat-Turnier nehmen der stellvertretende Vorsitzende Manfred Kessel unter Tel. 039386/51601 und der Vorsitzende Jörg Dahlenburg unter Tel. 0172/4875231 entgegen.