Seehausen (wsc) l Nachdem es im Vorjahr beim Hundesportverein in Seehausen vorstandsmäßige Probleme gab und sich daraus eine neue Wahl nötig machte, scheint die Talsohle nun durchschritten zu sein.

Mit vereinter Kraft wurden Werterhaltungsmaßnahmen im Spartenheim und auf dem Hundeplatz in Angriff genommen. So ist der Umbau der Küche durch die Hilfe vom 2. Vorsitzenden Rüdiger Ulrich fast fertig. Und bei der Realisierung der Außen-und Innenelektrik legten der Vorsitzende Andreas Tschiharsch und Tobias Weber kräftig mit Hand an. Optisch fällt im Vereinsheim auch der große, neugestaltete Hund auf, den die Tochter des Vorsitzenden, Anne-Kathrin, und deren Freundin Shirley wieder auf Vordermann brachten.

Als nächstes sollen auf dem Hundeplatz etwa 25 Meter alter Zaun durch neue Doppelstegplatten ersetzt werden. Die Finanzierung dafür scheint nun gesichert, denn die Allianz- Hauptvertretung Seehausen mit ihrem Geschäftsführer Steven Scholz ließ den Hundesportfreunden aus der Wischestadt eine Spende in Höhe von 500 Euro zukommen. Die Vereinsmitglieder bedanken sich ganz herzlich für diese finanzielle Geste.