Seehausen l Vor genau 50 Jahren wurde die GymnastikgruppeI der Sport-Gemeinschaft (SG) Seehausen ins Leben gerufen. Zu den damaligen Gründungsmitgliedern, die heute noch präsent sind, gehören Ernst Schulze, Käte Glöckner und Hildegard Stephan. Letztere ist noch an den wöchentlichen Übungsabenden aktiv anzutreffen. Marlies Jabke, die in der Gymnastikgruppe seit 44 Jahren Mitglied ist und diese seit 40 Jahren leitet, plauderte abseits des Trainings am Mittwochabend in der Turnhalle der Grundschule Seehausen über ihre Gruppe.

Demnach sind im Moment 27 Frauen im Alter von 55-85 Jahren aktiv tätig. Die Gymnastik-Frauen treffen sich mittwochs in der Zeit zwischen 18 und 19 Uhr in der Sportstätte. Gisela Hatscher und Edelgard Korbaniak sind schon seit vielen Jahren als Übungsleiter in der Gruppe tätig.

Aber nicht nur die sportliche Arbeit schweißt diese Frauen zusammen. Als es noch die Altmarksportfeste gab, waren die Frauen für die Betreuung der leichtathletischen Wettkämpfe zuständig. Heute gehören nach wie vor Radtouren, Wanderungen, Busfahrten und Spieleabende zum Rahmenprogramm der Gymnastikgruppe. Auch bei gesellschaftlichen und kulturellen Höhepunkten der Stadt wie dem Tulpensonntag oder der Weiberfastnacht sind die Gymnastikfrauen nicht weg zu denken. Und im Waldbad sind sie die ersten, die sich im Frühjahr im Wasser tummeln. Auch das jährliche Abschwimmen wird von ihnen gestaltet.

Dafür, dass alle Aktivitäten festgehalten werden, sorgt Rosemarie Preis, die bereits neun große Fotoalben gefüllt hat. Am Mittwoch, 1. April, können sich alle Interessenten mit dem Bild- und Textmaterial vertraut machen, denn dann werden die Gymnastikfrauen ihr goldenes Jubiläum in der Begegnungsstätte des DRK bei "Marlies" ganz groß feiern. Bis dahin wünscht auch die Volksstimme "Sport frei".

Bilder