Die erste Runde für das Freispringchampionat der Deutschen Reitponys sowie der dreijährigen und vierjährigen Sportpferde ist durch. Am Sonnabend lud der Pferdezuchtverband Brandenburg-Anhalt zum Vorentscheid in die Reithalle Krumke ein.

Krumke l Die Richter Horst Lösche und Harald Sporreiter sahen sich den Pferdenachwuchs an der Seite von Zuchtleiter Dr. Ingo Nörenberg schon am frühen Morgen an und waren im Großen und Ganzen zufrieden.

In allen Bereichen begutachteten sie Galopp, Manier und Springvermögen. Sechs Reitponys galt es zu beurteilen. "Da hätten wir uns ein paar Nennungen mehr gewünscht", gab Ingo Nörenberg unumwunden zu. Dafür erfreute die Richterrunde der klare Sieg für "einen kompletten Hengst mit sehr guter Manier", so der Zuchtleiter. Der knapp dreijährige Schimmel Macchiato, Sohn von Merlin und Sweet Sin, von Uwe Sturm aus Genthin überzeugte mit einer 39,8 Wertnote.

"Überragende Spitze"

Bei den Dreijährigen liefen schon mehr Teilnehmer auf. Bei elf Pferden kristallisierte sich laut Zuchtleiter schnell eine überragende Spitze heraus. Condelana III hat von ihren Eltern Con Sherry und Elektra ein starkes Erbpaket abbekommen. Dr. Ingo Nörenberg betrachtet die Dreijährige als "Pferd mit großer sportlicher Zukunft" und wertete mit einer 42,8 (Galopp: 7,8, Manier: 8,5, Vermögen: 9,0). Livius von Levistano und Casablanka von Michael Wrana aus Kerkau überzeugte vor allem am Sprung und verdiente sich eine 40,8. Auf den dritten Platz kam Quidera von Züchter Erhard Ploewka aus Flessau.

"Sympathische Stute"

Die "sympathische Stute" von Quiz und Levinia aus Levisto, begeisterte mit "räumender, elastischer Galoppade, gutem Anpassungsvermögen, leichter Bergauftendenz und ordentlicher Sprungkraft". Dafür gab es in der Krumker Reithalle auch die Note 40,4.

Die Vierjährigen waren für die Richter besonders erfreulich, denn es gab eine breite Spitze mit vielen Noten über 8,0. Am Sonntag ging die Bewertung weiterer drei- und vierjähriger Reitponys und Reitpferde in Prussendorf weiter. Die endgültige Entscheidung über den stärksten Nachwuchs fällt in Neustadt/Dosse.

Bilder