Osterburg (nim) l An leerstehenden Osterburger Häusern zeichnen sich immer deutlicher Spuren der Zerstörung ab. Zuletzt scheinen insbesondere die frühere Poliklinik, ein Wohnhaus am Großen Markt sowie das quasi außer Dienst gestellte und nicht mehr genutzte frühere Obdachlosenheim an der Gartenstraße ins Visier von Randalierern gerückt zu sein. Ernste Konsequenzen müssen die Verursacher der Beschädigungen bislang jedoch kaum befürchten. Lediglich im Fall des Obdachlosenheims wurde Anzeige erstattet, teilte Polizei-Pressesprecher Marco Neiß mit.