Osterburg/Flessau (nim) l Weniger als die bislang monatlich entrichteten 110 Euro pro Schüler will Seehausen zukünftig für die Unterrichtung ihrer Kinder in der Grundschule Flessau bezahlen. Die Verbandsgemeinde hat deshalb die entsprechenden Vereinbarungen mit der Einheitsgemeinde Osterburg gekündigt. Dort gibt man sich gesprächsbereit und sucht den Kontakt zu Seehausen. "Wir werden uns einigen", zeigte sich Bürgermeister Nico Schulz zuversichtlich, eine für Seehausen akzeptable Lösung zu finden, damit Kinder aus der Seehäuser Mitgliedsgemeinde Altmärkische Höhe auch zukünftig in Flessau zur Schule gehen.