Beuster (wsc) l Der Förderverein St.-Nikolaus-Kirche Beuster mit seinem Vorsitzenden Volker Stephan hat nicht nur bei Freunden von romanischen Kirchen einen ausgezeichneten Ruf. Auch die jährlichen Ausstellungs- und Konzertreihen haben den Verein weit über die Grenzen des Landkreises Stendal bekannt gemacht.

Als es am Wochenende den Auftakt für die Veranstaltungen in 2015 mit dem Trio "River Brass" gab, nutzte der Seehäuser Verbandsgemeindebürgermeister Robert Reck die Gunst der Stunde, um Stephan für sein ehrenamtliches Engagement zum Erhalt des kulturellen Erbes der Region "St.-Nikolaus- Kirche Beuster" im Namen der Verbandsgemeinde zu danken.

Die Urkunde für diese Würdigung war schon Anfang dieses Jahres ausgestellt worden. Nachdem Stephan nicht am Neujahrsempfang teilnehmen konnte, hatte sich bislang noch kein würdiger Rahmen für das Nachhohlen der Ehrung ergeben, so Reck.

Zusammen mit der Urkunde überreichte der Verbandsgemeindebürgermeister auch einen Bildband über die Stadt Seehausen, in dem auch Fotos der Ortsteile von Seehausen zu finden sind. Ein fast nicht enden wollender Beifall begleitete die Übergabe der Präsente. "Ich freue mich über diese Ehrung, aber was wären all die Mühen wert, wenn Sie als unser Publikum nicht zu uns kommen würden", so die Antwort des Geehrten.