Bereits zum dritten Mal fand am Teich im Schönberger Dorfpark ein Forellenangeln für Kinder statt. 23 Mädchen und Jungen nahmen die Chance auf einen großen Fang wahr.

Schönberg l Die Nachwuchswerbeveranstaltung lag wieder in den Händen des Vorsitzenden des Schönberger SV, Jan Reinecke. Vor einiger Zeit hatte er aus dem Bretscher Angelgewässer etwa 80 Regenbogenforellen geholt und sie im Teich ausgesetzt. Der Petrijünger Ingo Lobenstein stellte noch einen etwa 2,5 Kilogramm schweren Karpfen zur Verfügung. Und er spendierte ein neues Entenhaus für den Teich, den die DAFV-Ortsgruppe Schönberg in persönlicher Pflege hat.

In dem klaren Wasser fühlten sich die Fische recht wohl, bis sie am Samstagvormittag zum größten Teil an die Haken der Angeln der Kinder gingen. Eingeladen waren Mädchen und Jungen aus Schönberg und den umliegenden Orten. 23 von ihnen nahmen die Chance auf den großen Fang wahr. Schon wenige Minuten nach der Eröffnung halfen die anwesenden erwachsenen Angler bei der Anlandung und der fachgerechten Tötung. In der Startgebühr von fünf Euro war auch eine gegrillte Bratwurst enthalten. Getränke für die Begleitpersonen waren ebenfalls im Angebot. Der Organisator und der Vorstand des DAFV waren mit dem Verlauf der Veranstaltung sehr zufrieden und werden bestimmt einige der Kinder beim nächsten Angelcamp in Neukirchen wiedersehen.

Bilder