Anpfiff und los! Beim Bürgermeistercup am Pfingstsonntag lief auf dem Sportplatz im Eichengrund in Walsleben alles wie am Schnürchen. Das Fußballspektakel hatte außerdem so viele Zuschauer wie noch nie.

Walsleben l Es ist ja nicht nur das sonnige Wetter, auf das seit dem 1. Turnier 2004 Verlass ist. Die Vorsitzende des SV Eintracht Walsleben, Kerstin Vorlop, kam schon vor Turnierstart aus dem Loben gar nicht heraus. "Die Zusammenarbeit mit der Gemeinde war spitze", begann Vorlop. "Michaela Löwe managt die Würfelbude, Tabea Matz bietet erstmals Ponyreiten an. Wir haben tolle Preise durch die Sponsoren, unter anderem Wildbret von der Jagdgenossenschaft oder Gutscheine von der Altmärkischen Kaffeestube. Und um Werbung fürs Turnier müssen wir uns gar nicht mehr kümmern." Zwölf Teams meldeten sich an.

"Levis Sippe" mit Familie Wißwe hatte den Wanderpokal letztes Jahr hochhalten dürfen, startete diesmal nicht. Je sechs aktive und Freizeitkickermannschaften zeigten in zwölf Minuten, was sie drauf haben. Sven Kleemeier aktivierte sogar fünf Spieler der früheren 1. Männermannschaft für sein Team. Mit Auswechselspielern kamen die Teams auf bis zu zehn Leute. "Die Anlage hier ist einfach top, die Spieler sind top. Das ist einfach eine klasse Atmosphäre hier", schwärmte Schiri Dieter Podschuweit, der sonst für Preußen Schönhausen pfeift. Seine Kollegen Burkhard Burchert (FC Insel) und Tobias Petzke (KSG Berkau) stimmten begeistert zu.

Turnier mit 17 Kindern

Helmut Sasse war mit 17 Mädchen und Jungen beim Kinderfußballturnier ebenfalls bester Laune. Hier spielte jeder gegen jeden sieben Minuten lang. Am besten lief es für das Team mit den Brüdern Lieven und Laurenz Hoffmann. Dank der Sponsoren ging aber niemand leer aus.

Beim Torwandschießen übertrumpfte Anneliese Fielitz den Walslebener Uwe Kirchhoff. Sophia Groß aus Jarchau hatte von den Erwachsenen die höchste Augenzahl gewürfelt, bei den Kindern war es Levin Wißwe aus Walsleben. Den Cup entschieden bei den Freizeitspielern die Kickers Tangermünde für sich vor Kleemis Mannschaft und dem Montagsteam. Bei den Profis triumphierten Robert Vorlop Freunde vor den Teletubbies (Tobias Lücke) und Team Meseberg (Tobias Beckmann).

 

Bilder