Osterburg (nm). Nur geringer Schaden entstand durch einen Schuppenbrand, der sich am Sonnabend im Osterburger Gewerbegebiet am Bültgraben ereignete. Als die um 13.43 Uhr per Funkmeldeempfänger alarmierte Osterburger Wehr mit drei Fahrzeugen und 14 Einsatzkräften vor Ort eintraf, hatte die Firma Meinen bereits mit einem Kanalreinigungsfahrzeug die Brandbekämpfung aufgenommen, berichtete Stadtwehrleiter Sven Engel. "Dank an die Firma für die Unterstützung und das umsichtige Handeln", sagte der Wehrleiter. Die Osterburger Brandbekämpfer kümmerten sich um die Nachlöscharbeiten, gegen 14.20 Uhr war der Einsatz für die Einsatzkräfte der Wehr beendet.