Schönberg/Wahrenberg (apu). Der Brandschutz und die Führung der Kindertagesstätten gehören seit dem Inkrafttreten der Gebietsreform zu den Pflichtaufgaben der Verbandsgemeinde Seehausen.

Damit wurden zum Januar 2010 auch die Liegenschaften und Einrichtungen der Kitas und Feuerwehrgerätehäuser der Mitgliedsgemeinden übertragen. Die ehemaligen Gemeinden Schönberg und Wahrenberg wurden der Verbandsgemeinde Seehausen jedoch erst im September zugeordnet. Auch dort steht nun die Übertragung der entsprechenden Immobilien an. Darüber beriet am Montag der Haupt- und Finanzausschuss der Verbandsgemeinde Seehausen. In Schönberg wird das gesamte Objekt Feuerwehrgerätehaus und Kindertagesstätte übertragen. Unter dem Dach befindet sich auch der Dorfgemeinschaftsraum. Wie Verbandsgemeindebürgermeister Reinhard Schwarz betonte, soll sich an der gewohnten Gebäudenutzung nichts ändern. Der Nutzungszweck der übertragenen Liegenschaften, Gebäude und Einrichtungsgegenstände bleibe erhalten. Die Nutzung der öffentlich nutzbaren Räumlichkeiten wie der Dorfgemeinschaftsräume liege jedoch in der Regie der Mitgliedsgemeinden – im Fall des Dorfgemeinschaftsraums Schönberg also bei der Hansestadt Seehausen.