Osterburg (aar). Auch die jüngsten Faschingsfreunde aus Osterburg und Umgebung kommen bei den Veranstaltungen der Osterburger Carnevalsgesellschaft auf ihre Kosten. Eigens für sie öffnete die OCG am Sonntag die Tür der Lindensporthalle, um mit den Knirpsen ein ausgelassenes Faschingsfest zu feiern.

Unter dem Motto "Mit Tomahawk und Marterpfahl feiern wir heut Karneval" begrüßte OCG-Elferratsmitglied Harry Böttcher Kinder, Eltern sowie Interessierte und kündigte sogleich den Hofmarschall Wiebke Seehaus an, die das närrische Kindervolk begrüßte. Nach mehrmaligem Brüllen des Rufes "Osterburg allemoal!" begrüßte die Karnevalsgesellschaft das Kinderprinzenpaar Fritz von der goldenen Stimme und Henrike von den Krumker Wiesen in Begleitung ihrer erwachsenen Kollegen Michael und Nicole.

Prinz Fritz wusste, was sich gehört: "Ich eröffne den Kinderkarneval mit einem Kuss, weil das so sein muss" und drückte seiner Prinzessin prompt einen Bussi auf die Wange. Danach brachte das Prinzenpaar großzügig Kamelle in Form von Goldtalern unters närrische Volk.

Das Programm begann mit dem Gardetanz der Discospatzen unter der Leitung von Julia Pflug. Die jungen Damen zeigten ihre Beweglichkeit, ernteten dafür reichlich Applaus, besonders von den Vätern, die die Darbietung ganz genau verfolgt hatten.

Am Programm waren die drei Kindergärten der Hansestadt Osterburg beteiligt, den Anfang machte der Jenny-Marx-Kindergarten mit dem "Papageienlied" und dem "Cha Cha Cha der Tiere". In der Kinderbütt schilderten Jette Michaelis, Anna Köberle, Helena Busches und Isabel Bittner den harten Alltag eines Grundschülers, aber auch die schönen Seiten, die man genießen kann, bevor man als Erwachsener in der großen weiten Welt bestehen muss. Am Ende waren sich die Rednerinnen einig, dass es toll ist, ein Kind zu sein.

Auch die "Biesemäuschen" mischten im Programm mit einem "Dschingis Khan-Medley" mit. Choreografin Sabine Becker hatte ihre Mädchen gut vorbereitet und konnte stolz auf den gelungenen Auftritt ihrer Schützlinge sein. Eine neu gebildete Tanzgruppe aus Königsmark, geleitet von Sabine Bosch, performte "Captain Hook". Die Kita "Sonnenschein" brachte im wahrsten Sinne des Wortes Sonne in die Halle. Das Lied "Er hat ein knallrotes Gummiboot" sorgte für ausgelassene Stimmung und man merkte, dass es den Kindern Spaß machte, mit ihren Erzieherinnen um das Plastikboot zu hüpfen.

"Hörst du die Regenwürmer husten?" fragten die Kinder des Evangelischen Kindergartens ihr Publikum, als sie um eine als Regenwurm verkleidete Erzieherin tanzten. Die Darbietung wurde von den Zuschauern mit viel Beifall belohnt und machte den Kindern sichtlich Spaß.

Den Abschluss des Programms und Auftakt für das gemeinsame Spielen und Beisammensein bildete das "Fliegerlied". Die Kinder waren froh, ihre Auftritte gut gemeistert zu haben und die Eltern stolz auf die tolle Leistung ihres Nachwuchses.

Bilder