Der Kreisfeuerwehrverband Stendal hat einen neuen Vorsitzenden. Dr. Ringhard Friedrich löste Dieter Bolle in dieser Funktion ab. Bolle, der weiterhin das Amt des Kreisbrandmeisters bekleidet, wurde während der Delegiertenversammlung für sein großes Engagement mit dem Feuerwehrkreuz in Gold ausgezeichnet.

Stendal/Osterburg. Bevor Dieter Bolle während der Delegiertenversammlung im Osterburger Verwaltungsgebäude den "Staffelstab" der Verbandsleitung an seinen bisherigen Stellvertreter Dr. Ringhard Friedrich weiterreichte, blickte er noch einmal auf die vergangene Legislaturperiode des Vorstandes zurück.

Engagement verdient höchsten Respekt

Vor einigen Jahren habe es bei vielen Mitgliedern Sorgen über die Arbeit des Verbandes gegeben, sodass ein Umdenken nötig gewesen sei, sagte Bolle. "Denn wir brauchen einen Verband, der sich intensiv um die in der Satzung genannten Aufgaben kümmert." Dazu gehöre die Wahrnehmung der Interessen der Verbandsmitglieder, die Förderung des Feuerwehrwesens und der Kameradschaft, die Förderung der Kinder-, Jugend- und Frauenabteilung sowie die Traditionspflege und Vorbereitung von Feuerwehrveranstaltungen.

Bolle bedankte sich für das Vertrauen in den Vorstand und sagte, dass es dem Verband gelungen sei, wieder in ruhigeres Fahrwasser zu kommen. "Kameradschaft, Teamgeist und Gemeinschaft sind Werte, die gar nicht hoch genug eingeschätzt werden können. Dazu gehört auch die Erfahrung, dass man gemeinsam stärker sein kann als jeder einzeln."

Die Verantwortlichen in Politik und Verwaltung rief Bolle dazu auf, sich zu verdeutlichen, "was es bedeutet, sich an 365 Tagen im Jahr freiwillig bereitzuhalten, und ehrenamtlich Gesundheit und Leben für den Mitbürger einzusetzen." Dafür gebühre den vorbildlichen Kameraden Respekt und Dank.

Der 63-Jährige, der es in Zukunft etwas ruhiger angehen lassen möchte, bekleidet aber weiterhin die Funktion des Kreisbrandmeisters. Zudem bleibt er dem Vorstand der Interessenvertretung der Feuerwehren im Landkreis Stendal als Ehrenmitglied erhalten.

Feuerwehrkreuz in Gold für Dieter Bolle

Während der Delegiertenversammlung wurde Dieter Bolle mit dem Feuerwehrkreuz in Gold ausgezeichnet. Neben Bolle durften sich auch noch zwei weitere Brandbekämpfer über Auszeichnungen freuen. Anke Hertel (Wehr Arneburg) und Klaus Hörnke (Wehr Stendal) wurden für ihr Engagement in der Nachwuchsarbeit mit dem Ehrenstern des Landesverbandes in Bronze geehrt.

Hörnke ist in der Funktion des Kreisjugendwartes zudem auch Mitglied im neuen Vorstand des Kreisfeuerwehrverbandes. Zum Führungsgremium der Interessenvertretung der Feuerwehren im Landkreis gehören außerdem der Vorsitzende Dr. Ringhard Friedrich (Wehr Walsleben), der 1. Stellvertreter Marcus Schober (Wehr Uchtspringe), der 2. Stellvertreter Ulrich Ziegler (Wehr Havelberg) und der Kassenwart Markus Martin (Wehr Groß Schwarzlosen).

Bilder