Osterburg (nm). In der Osterburger Kleingartenanlage "Aufbau" stand gestern Morgen eine Laube in Flammen. Um 5.45 Uhr wurde die Osterburger Feuerwehr alarmiert, die Brandbekämpfer rückten mit drei Fahrzeugen und zwölf Einsatzkräften aus. "Ein mit schwerem Atemschutz ausgerüsteter Trupp löschte das Feuer mit einem Wasser-Schaumgemisch", berichtete Stadtwehrleiter Sven Engel. Der Brand sei von den Einsatzkräften der Osterburger Feuerwehr schnell unter Kontrolle gebracht worden, fügte Engel hinzu. Die Brandbekämpfer konnten deshalb gegen 6.45 Uhr wieder die Rückfahrt zum Gerätehaus antreten.

Nach Engels Angaben entstand durch das Feuer ein nicht unerheblicher Schaden. Zur Ursache des Brandes äußerte sich der Osterburger Stadtwehrleiter nicht. Sven Engel verwies darauf, dass die Polizei die Ursachenermittlung aufgenommen habe.

Bilder