Goldbeck (vl). Jubel bei den "Teletubbies"! Die Mannschaft aus Iden setzte sich bei einem Fußball-Turnier für Jugend-Freizeitmannschaften durch, das die ländlichen Streetworker in Goldbeck ausrichteten.

Acht Mannschaften folgten der Einladung zu diesem Jugendturnier. Sie schickten ihre Kicker im Alter von 14 bis 22 Jahren auf das Parkett der Goldbecker Sporthalle, um auf Tore- und Punktejagd zu gehen. Die Teams reisten aus Wust, Seehausen, Hindenburg, Osterburg und Rohrbeck an; natürlich war auch Gastgeber Goldbeck vertreten.

In zwei Gruppen kämpften sie um die Pokale. Die Siegertrophäe sicherten sich letztlich die "Teletubbies" aus Iden. Den zweiten Rang belegte Goldbeck II, gefolgt von der Vertretung aus Rohrbeck.

Die Akteure fanden "optimale Spielbedingungen" in Goldbeck vor, urteilt Kerstin Sasse aus Rohrbeck. Und sie fügt an, den Streetworkern und der Gemeinde Goldbeck gebühre ein Dank für die Organisation. Zumal die Kommune noch mit einer Überraschung aufwartete: Sie lud jeden Spieler auf ein Getränk und ein Würstchen ein, wie Sasse informierte. "Nach so einem Start freuen wir uns auf die kommende Turniersaison", erklärte sie.