Möllendorf (vl). Zum zweiten Mal richtete der Dorfverein Möllendorf Dorfmeisterschaften in verschiedenen Spielen aus. Hatte im vergangenen Jahr Frauen-Power dominiert, gaben diesmal die Herren den Ton an.

Auch schon die kleinen Herren. Die Kinder hatten sich entschieden, ihren Meister im "Schwarzen Peter" zu ermitteln. Dabei war Jess Miehe nicht zu schlagen, der knapp vor Friederike Schernikau seine Karten ablegte.

Peter Weißmann aus Fürth hat seit dem Spieleabend einen gewichtigen Grund, im nächsten Frühjahr wieder nach Möllendorf zu kommen, denn er erwies sich als der beste Rommee-Spieler. Peter Weißmann siegte an den gut besuchten Tischen vor Christian Hoffmann und konnte den Pokal mit nach Süddeutschland nehmen.

An den Skattischen ging es eng zu. Die Blätter lagen anfänglich gut verteilt, doch am Ende hatte Bernd Lange gegenüber Axel Hänsel das glücklichere Händchen oder vielleicht einfach mehr Erfahrung. Er konnte jedenfalls den Sieg für sich verbuchen.

Letztlich fühlten sich alle als Sieger. Die Stimmung bei den Dorfmeisterschaften war großartig und sorgte für ein gut gelauntes Möllendorf.