Osterburg (rf). Mit der feierlichen Übergabe des Wohn- und Geschäftshauses an der Breiten Straße 27 ist die Innenstadtsanierung in Osterburg an besonders ortsbildprägender Stelle ein gutes Stück vorangekommen.

Nach dem Auszug eines Seehäuser Modehauses vor drei Jahren stellte die Wohnungsgesellschaft Osterburg (WG) die Weichen für die Immobilie, die 1898 erbaut wurde und 1969 auf der Hofseite einen Anbau erhielt, auf Investition und ließ beziehungsweise lässt das Haus für rund 300000 Euro in großen Teilen umbauen sowie renovieren.

Während im Wohnbereich noch die Handwerker alle Hände voll zu tun haben, konnte WG-Geschäftsführer Rüdiger Mallohn gestern früh schon einmal die Schlüssel für das Ladengeschäft an die neuen Mieter weiterreichen. Ernstings Family wird künftig an dieser Stelle der biesestädtischen Einkaufsmeile Waren präsentieren. Das Verkaufsteam zeigte sich sehr zufrieden über den hellen Verkaufsraum, der durch die Verlegung des Treppenhauses zu den Wohnungen erheblich erweitert werden konnte. Kurz vor 8 Uhr standen auch die ersten Kunden vor der Tür, um sich in der neuen Filiale umzuschauen.

Die beiden alten Mietparteien, die die Bauarbeiten bislang tapfer ertrugen, profitieren auch von der Sanierung. Außerdem sind die Bauleute derzeit dabei, je eine Ein-, Zwei- und Dreiraumwohnung zu modernisieren, die übrigens noch zu haben sind.

Bilder