Goldbeck (vl). "Wir fahren nicht nur zu den Meisterschaften, um dabei zu sein", hatte Margit Biermann vor den Jugend-Landesmeisterschaften im Kegeln erklärt. Damit hatte die Übungsleiterin von Blau-Gelb Goldbeck, die fünf Mädchen ins Rennen schickte, durchaus eine hohe Messlatte angelegt.

Die erreichte der blau-gelbe Nachwuchs. Im Einzelwettbewerb der B-Jugend, der in Arendsee ausgetragen wurde, erspielte sich Tina Hewelt den Bronzerang. "Sie erzielte ein Ergebnis von 69 Holz über dem Durchschnitt. Eine prima Leistung", freute sich Biermann und schätzte ein: "Tina war am Meisterschaftswochenende sehr gut drauf." Mit ihren Goldbecker Teamgefährtinnen Angelina Ziemek, Celine Brauns und Stefanie Herbst sowie Ersatzspielerin Ramona Kleinecke vom PSV Stendal holte sie für den Kreiskegelverband Stendal zudem den Vizemeistertitel der B-Jugendmannschaften. Auch dabei legte sie mit 71 Holz über Schnitt ein bravouröses Resultat hin. Wie auch Angelina Ziemek, die gar 84 Holz über Durchschnitt erzielte und damit den Tagesbestwert aller B-Jugend-Mädchen auf die Bahn brachte.

Biermann: "Die Trainingsarbeit hat sich ausgezahlt." Und wie: Die Jugendvertretung mit dem Goldbecker Quartett hat sich für die deutsche Mannschaftsmeisterschaft qualifiziert und Hewelt für den Einzelwettbewerb. Die Titelkämpfe finden am ersten Juni-Wochenende im niedersächsischen Uelzen statt.