Hindenburg (rf). Die Hindenburger Jugendwerkstatt des Diakoniewerkes Osterburg öffnet ihre Türen im Rahmen der Öffentlichkeitsarbeit gerne für Gäste nahezu jeden Alters. Gestern nutzten zwei Klassen der Osterburger Grundschule das Angebot der Einrichtung, um einen besonderen Wandertag zu erleben. Reich an Abwechslung, was Spiel und Spaß, aber auch die Verpflegung betraf. Kurz: Genau das Richtige, um den letzten Schultag vor den Osterfeiertagen über die Bühne zu bringen.

Die Kinder sahen das offenbar genauso, denn sie hatten sichtlich viel Spaß an den Stationen, die Werkstattleiterin Petra Panse mit den jugendlichen Maßnahmeteilnehmern vorbereitet hatte und betreute.

Natürlich traten die Kinder den Heimweg nicht an, ohne sich etwas für die österliche Dekoration zu Hause gebastelt zu haben. Jede Menge Spaß war aber auch an den Stationen vorprogrammiert, wo es um körperliche Fitness und Geschicklichkeit ging. Vor allem das Trampolin war permanent belegt.

Der kulinarische Höhepunkt des Tages kam aus dem Ofen im Backhaus des weitläufigen Gartens. Dort nahm die Pizza Formen an, die die Damen und Herren in der Küche vorbereitet hatten, und bei deren Belegen die Osterburger Grundschüler helfen durften.