Gladigau (nm). Wer sich gern einmal in den Schießsportdisziplinen Trap oder Skeet versuchen möchte, hat dazu ab dem morgigen Sonnabend in Gladigau Gelegenheit. Beim Trap und Skeet handelt es sich um zwei Präzisionssportarten, die vom Schützen sowohl Schnelligkeit als auch höchste Konzentration verlangen. Denn die Flugbahn der kleinen Tonscheibe, auf die mit Schrotmunition geschossen wird, ist nicht immer vorhersehbar. "Trap und Skeet sind herausfordernde Sportarten, die vor allem aber auch Spaß machen", erklärte Ralf Schulze, Präsident des Gladigauer Schützenvereins. Jäger und Sportschützen aus der Region, so Schulze weiter, nutzen den Schießstand "Am Hundsburg", an der Straße zwischen Gladigau und Hagenau gelegen, regelmäßig. An den Wochenenden möchte der Verein jedoch allen Interessierten die Möglichkeit geben, diesen Sport unter fachkundiger Anleitung näher kennenzulernen. Dabei betonen die Verantwortlichen ausdrücklich, dass auch Nicht-Sportschützen willkommen sind. Leihwaffen und Munition hält der Verein vor. Der Schießstand ist sonnabends von 13 bis 18 Uhr und sonntags von 10 bis 12 Uhr offen. Nach Absprache sind aber auch andere Termine möglich. Auch bittet der Verein größere Gruppen ab zehn Personen, sich vorher anzumelden, damit ein möglichst reibungsloses Schießen gewährleistet werden kann. Weitere Informationen gibt es bei Ralf Schulze unter der Rufnummer 0173/2031166.