Osterburg (fsc). Eine Delegation junger Handballer aus Osterburgs polnischer Partnerstadt Wielun wurde am Donnerstagnachmittag von Bürgermeister Hartmuth Raden empfangen. Die Sportler weilen auf Einladung der Osterburger Handballsportgemeinschaft (HSG) an der Biese.

Die 14 Kinder, die zu Gast sind, spielen in der C-Jugend von MKS Wielun und sind zum ersten Mal in Osterburg, wie Delegationsleiter Jacek Piewnicki berichtete. Raden konnte sich mit den jungen Polen während des zwanglosen Gesprächs auch ein wenig auf deutsch verständigen, denn sie lernen in der Schule die deutsche Sprache. "Vor 39 Jahren sind bei einem Turnier die ersten Kontakte mit den Wieluner Sportfreunden geknüpft worden", berichtete HSG-Vorsitzender Jörg Reitzig. "Nach der Wende lebte die Sportfreundschaft richtig auf. Die heutigen Alten Herren von Wielun, auch unser Sportfreund Jacek hier, haben damals noch in der Jugend gespielt. Privat habe ich mit Jacek schon Urlaub an der Ostsee gemacht. Ich möchte die ganze Zeit unserer sportlichen Partnerschaft nicht missen."

An diesem Wochenende nehmen die Gäste am traditionellen Bieseturnier der Handballsportgemeinschaft Osterburg teil. Auch ein Besuch in Magdeburg stand auf ihrem Programm. Am Sonntag werden die jungen Polen wieder die Heimreise antreten.