Werben (rf). Kandidaten, die sich insgeheim schon einmal für den Bürgermeisterposten im Elbstädtchen Werben (inklusive der Ortsteile Räbel, Behrendorf, Berge und Giesenslage) warmgelaufen haben, können vorerst verschnaufen. Dr. Volkmar Haase widerrief in der jüngsten Sitzung des Werbener Stadtrates am Dienstagabend im Rathaussaal seine Rücktrittserklärung, die er erst in der April-Sitzung abgegeben hatte (wir berichteten).

Für den Sinneswandel gab der Veterinär einen deutlich besseren Gesundheitszustand an, als zu dem Zeitpunkt, als er sich noch aus der Kommunalpolitik zurückziehen wollte. Damals wie heute habe er auf den Rat der Ärzte gehört, bekräftigt Dr. Haase im Gespräch mit der Volksstimme. Und weil zumindest aus gesundheitlicher Sicht nichts mehr gegen eine Fortsetzung der Legislaturperiode spreche, wolle er seinen Pflichten auch weiter nachkommen.

Bis zum Ende der Wahlperiode, die im Januar 2015 ansteht, werde er allerdings nicht in Amt und Würden bleiben. Da steht Haase zu einer früheren Aussage kurz nach seiner Wiederwahl, nur bis zum Eintritt ins Rentenalter Stadtoberhaupt bleiben zu wollen. Das hieße, dass der endgültige Rücktritt im Oktober 2013 auf der Tagesordnung steht.

Der Stadtrat vernahm die Willensbekundung von Dr. Haase ohne große Reaktionen.