Beuster (apu). Was wird eigentlich aus den Mitgliedern der großen bekannten Kinder- und Jugendchöre, wenn sie erwachsen sind? Was aus ihnen werden kann - das können alle Interessenten am Himmelfahrtstag, 2. Juni, in der St. Nikolauskirche Beuster erleben. Ab 17 Uhr gastiert dort das Vokalensemble Thios Omilos. Die fünf Sänger sind ehemalige Mitglieder des Leipziger Thomanerchors.

Das Programm trägt den Titel "Biller, Bach Beatles - Motetten und Evergreens bis zum 17. und ab dem 20. Jahrhundert". Die jungen Künstler werden sich mit Kontrasten und scheinbaren Kontrasten in der Musik beschäftigen: Mittelalter gegen Moderne, schlichte Choräle gegen vielschichtige Motetten, geistliche Musik der Renaissance gegen die leichte Muse der Comedian Harmonists. So dürfen sich alle Gäste darauf freuen zu hören, dass ein Volkslied und ein Kirchenchoral manchmal ziemlich ähnlich sein können und dass ein Song der Beatles durchaus auch wie ein Madrigal aus dem 17. Jahrhundert klingen kann.

Thios Omilos wurde 2002 von Mitgliedern des Leipziger Thomanerchores gegründet. Von Anfang an machte das Ensemble als stilvoller und engagierter Interpret geistlicher und weltlicher Musik von der Renaissance bis zur Moderne von sich reden. Die Sänger waren bei zahlreichen renommierten Festivals zu Gast - beispielsweise dem Quedlinburger Musiksommer oder dem Leipziger Bachfest.

Der Förderverein St.-Nikolaus-Kirche Beuster lädt zu diesem hochwertigen Konzert ein. Es wird von der Kunststiftung des Landes Sachsen-Anhalt unter Bezuschussung durch die Kloster Bergesche Stiftung im Rahmen des Projektes "Kultur im ländlichen Raum - Konzerte in der Stiftskirche St. Nikolaus Beuster", von der Pollitzer Baufirma Dahlweg und von der Hansestadt Seehausen gefördert. Am Ausgang wird um eine Spende für die Erhaltung der Kirche gebeten.