• 21. April 2014



Sie sind hier:



Tagestour durch die Altmark: Wirtschaftsministerin Birgitta Wolff besuchte Mosterei Schulz


Auf Stippvisite in Diesdorfs Erfolgsbetrieb

26.02.2013 02:16 Uhr |


Von Alexander Walter


Zum Wohl mit Bratapfelpunsch aus Diesdorfer Produktion: Uwe Harms (CDU, von links) mit Tatiana Schulz, Matthias Schulz und Stefan Schulz sowie Birgitta Wolff (CDU), Jürgen Stadelmann (CDU) und Michael Ziche (CDU).

Zum Wohl mit Bratapfelpunsch aus Diesdorfer Produktion: Uwe Harms (CDU, von links) mit Tatiana Schulz, Matthias Schulz und Stefan Schulz sowie Birgitta Wolff (CDU), Jürgen Stadelmann (CDU) und Michael Ziche (CDU). | Foto: Alexander Walter Zum Wohl mit Bratapfelpunsch aus Diesdorfer Produktion: Uwe Harms (CDU, von links) mit Tatiana Schulz, Matthias Schulz und Stefan Schulz sowie Birgitta Wolff (CDU), Jürgen Stadelmann (CDU) und Michael Ziche (CDU). | Foto: Alexander Walter

Birgitta Wolff, Wirtschaftsministerin von Sachsen-Anhalt (CDU), hat gestern die Süßmost-erei Schulz in Diesdorf besucht. Der Stopp war eine von mehreren Stationen einer Tagestour durch die westliche Altmark.

Anzeige

Diesdorf l Uwe Harms, CDU-Landtagsabgeordneter aus Klötze, hatte eingeladen, und die Ministerin kam. Einen Nachmittag lang tourte Birgitta Wolff, Wirtschaftsministerin von Sachsen-Anhalt (CDU), gestern durch die westliche Altmark, die zugleich Wahlkreis ihres Klötzer Parteikollegen ist.

Nach der Metallbaufirma Nieder in Kusey war die zweite Station der promovierten Wirtschaftswissenschaftlerin dabei die Süßmost- und Weinkelterei Schulz in Diesdorf. Gemeinsam mit Uwe Harms, dem Landtagsabgeordneten Jürgen Stadelmann (CDU) und Landrat Michael Ziche (CDU) kam Wolff dort ins Gespräch mit der Unternehmerfamilie Schulz. Diese konnte trotz eines in den vergangenen Jahren gestiegenen Konkurrenzdrucks im Lebensmittelgeschäft von einer Erfolgsgeschichte berichten: Seit 1935 verarbeite die Diesdorfer Mosterei inzwischen altmärkisches Obst zu Säften und Wein, berichtete Matthias Schulz, Sohn des Inhabers und zugleich Doktorand der Lebensmitteltechnologie an der Technischen Universität Berlin. Erst 2008 habe das Unternehmen die Produktpalette auch mit Wissen aus der Forschung um Obstbrände erweitert - ein Schritt, der dem Familienbetrieb gelang. Heute seien zehn Mitarbeiter in der Firma beschäftigt. Die Erweiterung der Kapazitäten mit einer dritten Presse befinde sich gerade im Bau. Birgitta Wolff zeigte sich in ihren Ansichten bestätigt. "Auch hier zeigt sich, dass wissensintensive Produktion eine höhere Wertschöpfung hat", sagte die Ministerin. Nach dem Zwischenstopp in Diesdorf reiste Wolff zu einem Dialog mit Junioren der Industrie- und Handelskammer ins Salzwedeler Kulturhaus weiter.



Kommentare 0 Kommentare


Dokumenten Information
Copyright © Volksstimme 2014
Dokument erstellt am 2013-02-26 02:16:53
Letzte Änderung am 2013-02-26 02:16:53

Newsletter kostenlos abonnieren und keine Nachricht mehr verpassen!


Der Volksstimme.de-Newsletter: Das Wichtigste vom Tage kostenlos per E-Mail. Bitte tragen Sie hier Ihre E-Mail-Adresse ein und klicken anschließend auf "Absenden" (Mit dem Eintragen und Abschicken Ihrer E-Mail-Adresse haben Sie unsere Datenschutzbestimmungen akzeptiert.):
Hier E-Mail-Adresse eintragen


Sicherheitscode



Newsletter abonnieren


Volksstimme.de weiterempfehlen



Sie vermissen einen Artikel?


Die Volksstimme komplett als E-Paper

Bestellen Sie sich jetzt die tagesaktuelle Ausgabe der Volksstimme bequem als digitales E-Paper für nur 1,00 Euro in unserem Onlinekiosk.


Anzeige

Salzwedel


Anzeige

Lokales



Stellenangebote in der Region Salzwedel

Stellenanzeigen in der Region Salzwedel Sie suchen eine neue Stelle oder einen neuen Job in Salzwedel und Umgebung? In unserem Stellenmarkt finden Sie aktuelle Stellenangebote.
Stellenanzeigen in der Region Salzwedel finden

Immobilien und Wohnungen
in der Region Salzwedel

Immobilienanzeigen in der Region Salzwedel Ob Wohnungen, Häuser, Grundstücke, Gewerbe - aktuelle Angebote für Salzwedel und Umgebung finden Sie im Immobilienmarkt.
Immobilien in der Region Salzwedel finden

Fahrzeugangebote in der Region Salzwedel

KFZ-Anzeigen in der Region Salzwedel Auto, Motorrad, Transporter - suchen Sie ein neues Fahrzeug? In unserem KFZ-Markt für Salzwedel und Umgebung finden Sie die aktuellen Angebote.
KFZ-Anzeigen in der Region Salzwedel finden

Trauerfälle in der Region Salzwedel

Traueranzeigen in der Region Salzwedel Traueranzeigen, Danksagungen, Nachrufe und Gedenkanzeigen zu Trauerfällen in Salzwedel und Umgebung finden Sie in unserem Trauermarkt.
Traueranzeigen in der Region Salzwedel


Volksstimme Branchenbuch: Unternehmen aus Salzwedel





Neueste Partyfotos


Flash: Easter Fusion
Partybilder aus dem Flash Club. Foto: Philip Krahnert

Osterburg. Die Osternacht wurde in Osterburg zum Tag gemacht. Das sind die Bilder von der Easter... weiterlesen


20.04.2014 00:00 Uhr
  • Kamera


Löwenherz: Oster Disco
Partybilder aus dem Löwenherz.

Salzwedel. Nach dem Osterfeuer ging es im Löwenherz am Sonnabend mit der Oster Disco weiter. weiterlesen


20.04.2014 00:00 Uhr
  • Kamera


Joker: Megaparty Easter Bomb
Partybilder aus dem Joker. Foto: Tim Lucklum

Stendal. Da schlackern dem Osterhasen die Löffel - bei der Megaparty Easter Bomb ging es im Joker... weiterlesen


20.04.2014 00:00 Uhr
  • Kamera


weitere Partyfotos

Bilder aus Salzwedel


Löwenherz: Turn it up!
Partybilder aus dem Löwenherz.

Salzwedel. "Turn it up" hieß es im Löwenherz zum Start ins Partywochenende. weiterlesen


19.04.2014 00:00 Uhr
  • Kamera


Osterball im Salzwedeler Kulturhaus
Osterball der Tanzschule Müller. Foto: Oliver Becker

Salzwedel (mhd) l Seit 2002 richtet die Tanzschule Müller im Salzwedeler Kulturhaus den Osterball... weiterlesen


14.04.2014 00:00 Uhr
  • Kamera


Landesmeisterschaften im Männerballet

Stendal. Stendal war in diesem Jahr Ausrichter der Landesmeisterschaften im Männerballet. weiterlesen


13.04.2014 18:00 Uhr
  • gefallen
  • Kamera


Weitere Bildstrecken

Lokalsport


Spielabsagen zum Saisonfinale
Winterfelds André Schrader steuerte 2,5 Punkte zum deutlichen 8:3-Erfolg gegen Letzlingen bei.

Salzwedel l Zwei Spielabsagen gaben dem abschließenden 18. Spieltag der 2. TischtennisKreisliga... weiterlesen


19.04.2014 00:00 Uhr


Schulze: "Wollen nicht verlieren"
Gregor Roth reist mit dem SV Eintracht Salzwedel am Ostermontag nach Warnau.

Salzwedel (scf) l Viel Zeit zur Eiersuche bleibt sowohl dem SSV Havelwinkel Warnau als auch dem SV... weiterlesen


19.04.2014 00:00 Uhr


Das Traumfinale ist möglich, doch zwei Kreisoberligisten haben etwas dagegen
Christopher Schmidt (rechts), hier gegen Langenapels Michael Kausche, erwartet mit Kreisoberligist SV Heide Jävenitz den Titelverteidiger SV Liesten 22.

Zweimal Kreisoberliga gegen Landesklasse heißt es im Halbfinale des Fußball-Kreispokals... weiterlesen


17.04.2014 00:00 Uhr


VfB Klötze 07 holt erneut den Titel
Jens Passier unterlag mit dem MTV Beetzendorf beim VfB Klötze 07 mit 3:8. Passier steuerte 2,0 Punkte für sein Team bei.

Die Mannschaften der Tischtennis-Kreisoberliga haben die Saison 2013/14 mit dem 18. Spieltag beendet... weiterlesen


17.04.2014 00:00 Uhr


Blitzsaubere Vorstellung im Spitzenspiel
Andrè Lachmann erwies sich am Sonnabend als sicherer Vollstrecker vom Kreis.

Oebisfelde l Mit einer starken Leistung im Heimspiel gegen den Tabellendritten SV Irxleben haben am... weiterlesen


17.04.2014 00:00 Uhr


Facebook



Kinoprogramm


Das aktuelle Kinoprogramm für Ihre Region.
weiter

Neueste Leserkommentare


"Das Kultusministerium hatte mitgeteilt, dass ein Widerspruch der Stadt "ins Leere laufen würde", da diese nicht Träger der Schulentwicklungsplanung sei. Wenn, müsste also der Altmarkkreis tätig werden." Wieder mal eine völlig unmögliche Argumentationsschiene! In den Kreistagen wurde und wird kommuniziert, dass die Entscheide bezüglich Schulschließungen, Änderungen von Schulbezirken etc. in der Kompetenz der Standortgemeinden liegen würden und dort "demokratisch" gefallen seien. Aufgabe des Kreistages sei es lediglich noch, das Gesamtpaket zu beschließen. Auch Ausnahmebewilligungen mussten nach bisheriger Praxis von den Standortgemeinden gestellt werden. Nun ist also plötzlich alles wieder mal anders: Der Landkreis ist zuständig? Dieser hat doch bezüglich Grundschulen überhaupt keinen Einfluss. Und: Muss wegen einer Ausnahmebewilligung der Schulentwicklungsplan umgeschrieben werden? Heißt das, Estedt ist bereits in einem andern Projekt eingeplant? Ja, diese "Verordnung" schafft vor allem etwas: Unordnung und Unsicherheit auf Jahre hinaus! Weiterhin sind jedoch CDU und SPD der Meinung, damit lasse sich planen und verweigern ein Schulschließungsmoratorium, um die Dinge grundlegend neu zu ordnen, obwohl sich gerade die CDU derzeit im Wahlkampf als "Schulretter" aufzuspielen versucht.

von walter52 am 21.04.2014, 09:11 Uhr

Woher soll der Normalbürger wissen, was er sich nehmen darf und was nicht ? Wem "gehört" denn die Natur ? Was bezahlen wir mit unseren Steuern + Gebühren, wenn wir nicht einen kleinen Teil davon zur persönlichen Freude nutzen dürfen, während sich indes in den "oberen Etagen " eine Selbstbedienungsmentalität in nicht annähernd vergleichbar geringem Umfang etabliert hat?

von realist54 am 19.04.2014, 23:45 Uhr

Weitere Leserkommentare

Meine Klasse von ...


Hier Klassenfotos ansehen und hochladen!
Hier klicken!

Anzeige

Rund um die Volksstimme


Sudoku spielen


Sudoku spielen auf Volksstimme.de. Hier klicken.

Anzeige
Nutzerlogin

Loggen Sie sich auf Volksstimme.de ein, um

- kostenlos den Volksstimme.de-Newsletter zu abonnieren
- Artikel auf Volksstimme.de zu kommentieren
- Ihre eigene Startseite (Nachrichtenbereich) zu gestalten

Sind Sie noch kein Nutzer auf Volksstimme.de? Dann registrieren Sie sich doch einfach und kostenlos!

Für die Anmeldung müssen Cookies in Ihrem Browser aktiviert sein.
Wichtiger Hinweis für Volksstimme.digital-Nutzer: Bitte nutzen Sie diesen Link oder klicken Sie auf E-Paper Login in der oberen Navigation

Benutzername: Passwort:

Jetzt anmelden Passwort vergessen