• 3. März 2015



Sie sind hier:



Gebäude Am Hafen 11 marode / Neuer Standort öffnet am 24. September


Ende einer Ära: Verband zieht in Sonnenstraße

10.09.2013 02:15 Uhr |


Von Alexander Walter


Mitarbeiter der Awo und Freiwillige trugen gestern Möbel und Inventar in den neuen Standort an der Sonnenstraße.

Mitarbeiter der Awo und Freiwillige trugen gestern Möbel und Inventar in den neuen Standort an der Sonnenstraße. | Foto: A. Walter Mitarbeiter der Awo und Freiwillige trugen gestern Möbel und Inventar in den neuen Standort an der Sonnenstraße. | Foto: A. Walter

Nach mehr als 20 Jahren ziehen Jugendmigrationsdienst und Gesonderte Beratung der Arbeiterwohlfahrt vom maroden Gebäude Am Hafen 11 in neue Räumlichkeiten um. Anschrift ist künftig das Mehrgenerationenhaus in der Sonnenstraße 4.

Anzeige

Salzwedel l Trotz strömenden Regens fahren gestern Vormittag immer wieder die Transporter hin und her. Mitarbeiter und Freiwillige tragen Schränke, Stühle und Elektrogeräte aus dem Stammsitz der Arbeiterwohlfahrt Am Hafen 11. Kurz darauf schleppen sie das Inventar einige Kilometer entfernt die Treppen des Mehrgenerationenhauses hinauf.

Seit einer Woche geht das nun schon so. Und es wird wohl auch noch einige Tage so weitergehen. Denn der Jugendmigrationsdienst (JMD) und die Gesonderte Beratung und Betreuung des Wohlfahrtverbandes ziehen mitsamt ihrer Einrichtung vom alten Barackengebäude nahe der Salzwedeler Innenstadt in neue Räumlichkeiten an der Sonnenstraße 4 um.

Seit 1992 hat die Awo ihren Sitz in dem Haus nahe der Salzwedeler Innenstadt gehabt, erklärte Kerstin Volber, Geschäftfsführerin der Awo-Sozialdienst GmbH, zum Umzug "Doch zuletzt war das Gebäude so marode, dass es für uns nicht mehr tragbar war."

Bei der Suche nach einem neuen Sitz sei die Awo im Mehrgenerationenhaus der Ausbildung und Arbeit GmbH fündig geworden. Für den neuen Standort, den die Awo zur Miete beziehen wird, hätten mehrere Gründe gesprochen: So seien die Räume in einem wesentlich besseren Zustand als Am Hafen. Wo es vorher nur einen Gruppen- und einen PC-Raum gab, stünden der Einrichtung zudem zwei große Gruppenräume zur Verfügung. Schließlich, und das sei eines der gewichtigsten Argumente, liege der neue Sitz nahe am Wohnort vieler Klienten. "Die Lage ist ideal", sagte Volber.

Während der Jugendmigrationsdienst und die Gesonderte Beratung also umziehen, ist der künftige Standort der Drogen- und Suchtberatung derzeit noch unklar. Im Moment seien die Mitarbeiter noch im Gebäude Am Hafen tätig, sagte Kerstin Volber. "Aber auch hier suchen wir zeitnah nach einem neuen Standort", erklärte sie. Wegen der Begrenzung der Räumlichkeiten komme das Mehrgenerationenhaus dafür allerdings nicht in Frage.

Offen ist darüber hinaus auch die Frage, was mit dem Gebäude Am Hafen 11 danach geschehen wird. Haus und Grundstück befinden sich in Besitz der Awo. Über die Zukunft der Anlage müsse der Vorstand entscheiden, sagte Kerstin Volber. Der neue Standort der Awo soll offiziell am Dienstag, 24. September, öffnen.



Kommentare 0 Kommentare


Dokumenten Information
Copyright © Volksstimme 2015
Dokument erstellt am 2013-09-10 02:15:00
Letzte Änderung am 2013-09-10 02:15:00

Newsletter kostenlos abonnieren und keine Nachricht mehr verpassen!


Der Volksstimme.de-Newsletter: Das Wichtigste vom Tage kostenlos per E-Mail. Bitte tragen Sie hier Ihre E-Mail-Adresse ein und klicken anschließend auf "Absenden" (Mit dem Eintragen und Abschicken Ihrer E-Mail-Adresse haben Sie unsere Datenschutzbestimmungen akzeptiert.):
Hier E-Mail-Adresse eintragen


Sicherheitscode



Newsletter abonnieren


Volksstimme.de weiterempfehlen



Sie vermissen einen Artikel?


Volksstimme digital - die Volksstimme komplett als E-Paper

Testen Sie jetzt das neue Volksstimme digital für Appe iOS, Google Android und PC inklusive PDF-Download.

Jetzt testen und infromieren


Anzeige

Salzwedel


Anzeige



Lokales



Stellenangebote in der Region Salzwedel

Stellenanzeigen in der Region Salzwedel Sie suchen eine neue Stelle oder einen neuen Job in Salzwedel und Umgebung? In unserem Stellenmarkt finden Sie aktuelle Stellenangebote.
Stellenanzeigen in der Region Salzwedel finden

Immobilien und Wohnungen
in der Region Salzwedel

Immobilienanzeigen in der Region Salzwedel Ob Wohnungen, Häuser, Grundstücke, Gewerbe - aktuelle Angebote für Salzwedel und Umgebung finden Sie im Immobilienmarkt.
Immobilien in der Region Salzwedel finden

Fahrzeugangebote in der Region Salzwedel

KFZ-Anzeigen in der Region Salzwedel Auto, Motorrad, Transporter - suchen Sie ein neues Fahrzeug? In unserem KFZ-Markt für Salzwedel und Umgebung finden Sie die aktuellen Angebote.
KFZ-Anzeigen in der Region Salzwedel finden

Trauerfälle in der Region Salzwedel

Traueranzeigen in der Region Salzwedel Traueranzeigen, Danksagungen, Nachrufe und Gedenkanzeigen zu Trauerfällen in Salzwedel und Umgebung finden Sie in unserem Trauermarkt.
Traueranzeigen in der Region Salzwedel

Anzeige


Volksstimme Branchenbuch: Unternehmen aus Salzwedel





Neueste Partyfotos


Miami: Alarmstufe blau
Partybilder aus Stendal. Fotos: Tim Lucklum

Stendal. Im Miami galt am Sonnabend wieder Alarmstufe blau. weiterlesen


01.03.2015 00:00 Uhr
  • Kamera


Alte Kantine: This is Madness
Partybilder aus Salzwedel. Fotos: Frank Oberst

Salzwedel. Unter dem Motto "This is Madness" feierten am Sonnabend hunderte Besucher in der "Alten... weiterlesen


01.03.2015 00:00 Uhr
  • Kamera


Abiparty im Kinosaal
Partybilder aus Mieste. Fotos: Frank Oberst

Mieste. Im Miester Kinosaal wurde am Sonnabend eine Abiparty gefeiert. Das sind die Bilder: weiterlesen


22.02.2015 00:00 Uhr
  • Kamera


weitere Partyfotos

Bilder aus Salzwedel


Fashionday in Salzwedel
Modemesse im Kulturhaus. Fotos: Marco Heide

Salzwedel. 70 Models präsentierten am Sonntag im Salzwedeler Kulturhaus die Modetrends 2015. weiterlesen


02.03.2015 00:00 Uhr
  • Kamera


Bär zieht durch Dahrendorf
Faseloom in Dahrendorf. Fotos: Uta Elste

Dahrendorf (ue) l Zum 20. Mal war in Dahrendorf am Sonnabend der Bär los. Begleitet vom Altmark-Duo... weiterlesen


01.03.2015 00:00 Uhr
  • Kamera


Vergessenes Bombecker Kulturhaus
Kulturhaus in Bombeck. Fotos: Candy Szengel/Marco Heide

Bombeck. Früher Gaststätte und Partysaal, heute leerstehender Gebäudekomplex - das Bombecker... weiterlesen


27.02.2015 00:00 Uhr
  • Kamera


Weitere Bildstrecken

Lokalsport


Kuhlmann schießt den DSV an die Spitze
Christian Reineke (vorn) und der SV Heide Jävenitz waren zwar immer bemüht, einen Treffer zu erzielen, scheiterten aber immer wieder an der guten Defensive des Diesdorfer SV um Felix Klapper (hinten).

Der Diesdorfer SV hat sich die Tabellenführung in der Fußball-Kreisoberliga zurückerobert... weiterlesen


02.03.2015 00:00 Uhr


KSV jetzt schon auf Platz sechs
Björn Diezel war zu jeder Zeit ein sicherer Rückhalt seiner Mannschaft. Für die Gäste von Fortuna Magdeburg gab es vor seinem Tor nichts zu holen.

Der Kreveser SV hat am Sonnabend Fortuna Magdeburg mit 3:0 geschlagen. Durch den Sieg schoben sich... weiterlesen


02.03.2015 00:00 Uhr


Gamms genialer taktischer Schachzug entscheidend
Marcel Brunke (rechts), hier im Duell mit Magdeburgs Lukas Rickmann, war am Kreis des VfB Klötze 07 eine echte Bank.

Nach 60 Minuten hartem Kampf hat der VfB Klötze 07 sein Heimspiel in der 1. Nordliga am Sonnabend... weiterlesen


02.03.2015 00:00 Uhr


Ist der Sieg gegen Motor überhaupt noch etwas wert?
Lucien Braune, hier beim Block, und der SSV 80 gewannen gegen Motor Zeitz mit 3:0.

Gardelegen l (tko) Das war irgendwie ein komischer Sieg der Landesoberliga-Volleyballer des SSV 80... weiterlesen


02.03.2015 00:00 Uhr


Live-Ticker Landesklasse I

Stendal. Am kommenden Sonnabend werden ab 14 Uhr die Partien des 18.Spieltags angepfiffen... weiterlesen


26.02.2015 08:48 Uhr


Facebook



Kinoprogramm


Das aktuelle Kinoprogramm für Ihre Region.
weiter

Neueste Leserkommentare


Lieber in die Ferne Schweifen, wenn die Probleme sind so nah! Gerade Herr Bullerjahn sollt sich lieber im Land umschauen! Viele haben nicht mal des Geld zu Hause zu bleiben!

von Brainbug am 02.03.2015, 07:28 Uhr

Ich bin im "rückständigen" Süddeutschland ohne Impfung aufgewachsen und dazu in einem geburtenstarken Jahrgang. Bei uns an der Schule grassierte damals eine Masernepidemie und, oh Wunder, alle überlebten und niemand war nachher geistig behindert oder gelähmt. So ein pharmainduzierter Schwachsinn! Aber damals hatten die Mütter ja auch noch Zeit und einigen Sachverstand zu Kinderkrankheiten. Vielleicht sollte man auch einmal den Beipackzettel dieser Impfung lesen, woraus ersichtlich ist, dass Frischgeimpfte sich 6 Wochen lang von Risikopersonen (also Kranken und Säuglingen) und Schwangeren fernhalten sollten. Vielleicht wurden ja die einen oder anderen Fälle von Geimpften ausgelöst. Ich wünschte mir etwas kritischere Berichterstattung und weniger Panikmache.

von KarinG am 01.03.2015, 20:20 Uhr

Weitere Leserkommentare
Anzeige

Meine Klasse von ...


Hier Klassenfotos ansehen und hochladen!
Hier klicken!

Rund um die Volksstimme


Sudoku spielen


Sudoku spielen auf Volksstimme.de. Hier klicken.

Anzeige
Nutzerlogin

Login für Volksstimme.digital-Abonnenten: Bitte nutzen Sie diesen Link oder klicken Sie auf E-Paper Login in der oberen Navigation

Loggen Sie sich auf Volksstimme.de ein, um

- kostenlos den Volksstimme.de-Newsletter zu abonnieren
- Artikel auf Volksstimme.de zu kommentieren
- Ihre eigene Startseite (Nachrichtenbereich) zu gestalten

Sind Sie noch kein Nutzer auf Volksstimme.de? Dann registrieren Sie sich doch einfach und kostenlos!

Für die Anmeldung müssen Cookies in Ihrem Browser aktiviert sein.

Benutzername: Passwort:

Jetzt anmelden Passwort vergessen