Salzwedel (ma) l Fans stehen meistens am Spielfeldrand und feuern ihre Mannschaften an. Doch dass sie auch selbst gut kicken können, bewiesen einige Spieler am Freitagabend in der Kuhfelder Altmarkhalle. Der ortsansässige Verein veranstaltete nämlich zum 20.Mal sein Fanturnier. Seit 1994 findet es jährlich statt und war bisher immer gut besucht. Warum allerdings in diesem Jahr nur vier Teams den Weg in die Altmarkhalle fanden, wusste keiner so recht. Trotzdem machten die vier Mannschaften das Beste aus dem Fußballabend und lieferten sich spannende Spiele.

"Jeder gegen Jeden" hieß das Spielsystem des Turniers. Dabei spielten die vier Mannschaften jeweils zehn Minuten gegeneinander. Die einen oder anderen Spieler des SV Kuhfelde waren auch mit von der Partie und zeigten, dass sie seit Jahren an das runde Leder gebunden sind. Mit beeindruckenden Schüssen, Finten oder Torvorlagen, brachten sie die Zuschauer auf den oberen Rängen zum Jubeln und Klatschen. Die hatten derweil die Chance, sich etwas zu trinken oder Essen zu holen. Denn so wird ein Fußballspiel gleich viel gemütlicher. Den Spielern sah man es an, dass 10 Minuten in der Halle wirklich anstrengend sein konnten.

Nach spannenden und unterhaltsamen Paarungen stand der Sieger fest. Die 1. Männermannschaft setzte sich mit 9 Punkten und einem Torverhältniss von 18:4 gegen die Alten Herren durch, die zwar auch 9 Punkte erspielten, aber nur 14 Tore schossen und fünf Gegentreffer bekamen. Den dritten Platz sicherte sich die 2. Männermannschaft vor den Bogensportlern, die auf den undankbaren vierten Platz kamen.