Salzwedel/Hoyersburg/Brietz/Cheinitz (cb) l Nach einer Kontrolle in Hoyersburg am Sonntag in der Zeit von 15.15bis 16.15Uhr müssen sich zwei Fahrer darauf einstellen, den Führerschein abzugeben. Die Polizei kontrollierte auf der Bundesstraße 248, im Tempo-30-Bereich. Der schnellste Fahrer kam aus dem benachbarten Landkreis Lüchow-Dannenberg und passierte die Messstelle mit 72Kilometer pro Stunde. Insgesamt waren von 26 kontrollierten Fahrzeugen fünf zu schnell.

Gestern setzte die Polizei ihren Blitzer-Marathon fort. Im Salzwedeler Perver auf der Sankt-Georg-Straße stand der Blitzer von 6.30bis 8Uhr. Von 56 Fahrzeugen fuhren 6 bei erlaubten 30 Kilometern pro Stunde zu schnell. Spitzenreiter war ein Auto, das mit 47Kilometer pro Stunde am Blitzer vorbeifuhr.

Anschließend wurde in Brietz aufgebaut. Dort fuhren auf der Bundesstraße 71 in der Zeit von 9.30bis 11Uhr fünf Fahrzeuge zu schnell. Es wurden von den Beamten insgesamt 43 Fahrzeuge gemessenSpitzenreiter war ein Pkw mit 72Stundenkilometern.

Parallel dazu blitzte die Polizei zudem in Cheinitz. Dort überschritt ein Autofahrer die zulässige Höchstgeschwindigkeit um 36Kilometer pro Stunde. Der Fahrer wird mit einem Fahrverbot bestraft. Insgesamt fuhren von 9bis 14Uhr drei Fahrer zu schnell. Mit dem Messgerät wurden 597 Fahrzeuge kontrolliert, darunter auch 131 Lastwagen.