Salzwedel l Tylsens Bürgermeisterin Sabine Blümel stand gestern noch unter den Eindrücken von der Auszeichnung ihres Ortes auf der Grünen Woche. Dort hatten die Tylsener für ihre Platzierung beim Wettbewerb "Unser Dorf hat Zukunft" auf Bundesebene eine Bronzemedaille erhalten. "Es war einfach super. Die Ehrung und die ganze Veranstaltung haben uns sehr gut gefallen", berichtete sie.

"Ich bin sehr stolz auf unsere Einwohner und glücklich über das Erreichte", ergänzte die Ortsbürgermeisterin. Zu den 24 besten Dörfern von insgesamt 26000 Teilnehmern zu gehören sei schon etwas ganz Besonderes. Auch für die Hansestadt Salzwedel, deren Ortsteil Tylsen ist.

"Es herrschte eine ausgelassene Stimmung."

Die Preisverleihung in Berlin war es den Tylsenern wert, sich einen Bus zu chartern und mit rund 50 Einwohnern in die Hauptstadt zu fahren. Die Auszeichnungsveranstaltung sei ein großes Erlebnis für alle gewesen. "Es herrschte eine ausgelassene Stimmung. Alle haben sich gefreut", erzählte die Ortsbürgermeisterin. Bei einem anschließenden Dorffest auf der grünen Woche ist das herausragende Abschneiden im Wettbewerb gemeinsam mit den anderen Preisträgern gefeiert worden.

Es habe einen regen Erfahrungsaustausch gegeben. Die Tylsener hätten viele Bekannschaften mit den Teilnehmern aus den anderen Bundesländern geschlossen, so aus Bayern oder Baden-Württemberg. "Es war sehr interessant, alle waren aufgeschlossen und wir haben viele gute Gespräche geführt", berichtete Sabine Blümel.

Erst nach Mitternacht kamen die Tylsener müde, aber überglücklich wieder in ihrem Heimatdorf an. "Wir haben gar nicht gemerkt, wie schnell die Zeit vergangen ist, so viel Spaß hat es uns gemacht", erklärte sie. Alles sei gut organisiert gewesen. Sabine Blümel: "Diesen Tag werden wir so schnell nicht vergessen."

Sie empfiehlt alle anderen Ortschaften im Altmarkkreis, sich ebenfalls am Wettbewerb "Unser Dorf hat Zukunft" zu beteiligen. "Alle Wettbewerbe sind ein Gewinn für die Dorfgemeinschaft", sagte sie. Und wenn in Kürze Start auf Kreis-ebene ist, wollen die Tylsener wieder dabei sein.

Bilder