Salzwedel (mhd). In Salzwedel sind derzeit Einschleichdiebe unterwegs, teilte die Polizei am Dienstag mit. Die Täter schlugen am Montag zwei Mal zu. Gegen 10.45 Uhr verließ eine Mitarbeiterin ihr Büro in einer Firma an der Neutorstraße 43. Als sie zurückkehrt, merkte die Frau, dass aus ihrer Handtasche die Geldbörse mit Bargeld und Visa-Karte fehlte.

Im Seniorenheim Jeetze-Blick sah eine Mitarbeiterin den Täter, als er ein Büro betrat. Als die Frau ihn ansprach, gab er an, zu einem Bewerbungsgespräch im Haus zu sein. Der Dieb versuchte es weiter in dem Heim an Beute zu kommen und hatte in einem anderen Büro Erfolg. Dort ließ der Langfinger eine Handtasche mit Autoschlüssel, Geldbörse und I-Phone mitgehen.

Die Polizei gibt einige Tipps, um sich vor den Dieben zu schützen. Handtaschen, Geldbörsen, Handys oder Laptops sollten nie unbeaufsichtigt in frei zugänglichen Räumen zurückbleiben. Unbekannte sollten von den Mitarbeitern angesprochen und im Auge behalten werden, bis deren Anliegen geklärt ist oder sie ein Kollege übernommen hat. Bei auffäligem Verhalten der Besucher, sollte es einen zeitnahen Anruf bei der Polizei geben.

Außerdem weisen die Beamten darauf hin, dass die Täter in der Vergangenheit nicht nur Büros in Betrieben und Pflegeeinrichtungen ausgeräumt haben. Betroffen waren auch medizinische Einrichtungen von Arztpraxen bis Krankenhäusern sowie pädagogische Einrichtungen.