Thielbeer (hrä) l Schneller als ursprünglich geplant verlässt Thielbeers Ortsbürgermeister Marko Janke zusammen mit seiner Familie die Altmark. "Wir mussten wegen der Einhaltung von Fristen den Termin vorverlegen", erklärte er am Dienstagabend während der Ratssitzung. Aber wegen der günstigeren Arbeitsmöglichkeiten in Norwegen habe er sich zu dem Schritt auszuwandern entschlossen. Der gelernte Installateur werde dort wie bisher in Deutschland in seinem Beruf arbeiten. Aber wo genau er sich niederlasse, stehe noch nicht 100-prozentig fest. Doch im Februar sei er weg.

Deshalb habe er seine vorzeitige Abberufung vom Ehrenamt beantragt. Arendsees Bürgermeister Norman Klebe überreichte ihm die amtliche Urkunde und einen Blumenstrauß zum Abschied, denn bei der Abberufung durch den Stadtrat vor einer Woche war Janke abwesend. "Da war ich schon mal in der neuen Heimat", sagte er.

Und damit Thielbeer bis zur Kommunalwahl am 25. Mai nicht ohne Führung dasteht, wählten die Ratsmitglieder an dem Abend gleich eine Nachfolgerin für die Zeit bis dahin: Anne Roth erhielt einstimmig das Vertrauen. Zu ihren Stellvertretern wurden Burkardt Franke und Holger Stiller gewählt, die bereits seit 2009 ihre Funktionen ausübten.

"Ich wünsche Euch allen viel Erfolg für die Zukunft", erklärte Marko Janke. Er hoffe, dass geplante Vorhaben wie der Spielplatzumbau gelängen und die Seniorenweihnachtsfeier weiterhin stattfinden könne.