Der ökumenische Jugendchor Salzwedel bricht am Sonnabend zu seiner jährlichen Konzert-reise auf. Ziel diesmal ist Barcelona. Chorleiter Matthias Böhlert sprach vorab über die Eckpunkte der Reise.

Salzwedel l Eine Stadtrundfahrt durch Barcelona, die Besichtung des Museums eines der besten Fußballclubs der Welt und zum krönenden Abschluss ein Auftritt in der Kathedrale Santa Maria del Mar einer Sehenswürdigkeit der Stadt. Diese Stationen erwarten die Teilnehmer des Jugendchores unter der Direktion von Matthias Böhlert. "Wir sind ingesamt 56 Personen", erklärte Böhlert. Die jüngsten Teilnehmer seien in der 5. Klasse, die ältesten sind ehemalige Jugendchormitglieder, die mittlerweile über 30 sind.

"Unsere Mitglieder kommen nicht nur aus Salzwedel oder den umliegenden Dörfern", berichtet Böhlert. So wohnten einige an der Landesgrenze zu Niedersachsen, einige der Instrumentalisten aus dem Wendland, der Querflötist sei aus Stendal und der Saxophonist wohnt in Leipzig.

Am ersten Tag übernachtet die Gruppe in Frankreich dann kommen die Chormitglieder in Barcelona an. Nach dem Grund gefragt, weshalb es in diesem Jahr nach Barcelona geht, sagt Böhlert nur: "Weil wir da bisher noch nicht gewesen sind". Tatsächlich weist das Reisetagebuch des ökumenischen Jugendchores bisher Stationen auf, wie Budapest, St. Petersburg oder Rom.

Eines stellt Böhlert aber klar: "Wir machen keine Ferienreise, das Ganze ist auch mit Arbeit verbunden". So seien von Montag bis Mittwoch Proben vorgesehen, während die Nachmittage ein Besichtigungsprogramm enthielten. "Dass wir das Museum und Stadion des FC Barcelona besichtigen, hat manche erst überzeugt überhaupt mitzukommen", berichtet Böhlert mit einem Augenzwinkern. Am Mittwochnachmittag gibt der Chor ein Konzert in der Schweizerschule in Barcelona. "Da erhoffen wir uns vielleicht dauerhafte Kontakte über Brieffreundschaften oder über Facebook", erklärte Böhlert. Für den Donnerstag ist das Konzert in der Basilika Santa Maria del Mar angesetzt. Der Chor wird dort unter anderem Kantaten von Dietrich Buxtehude, "Gott geht auf große Reise" sowie "For the mighty" singen und spielen.

Die Finanzierung solcher Reisen geschieht zur Hälfte über die Teilnehmerbeiträge, die andere Hälfte läuft über Sponsoren. "Wir freuen uns natürlich über private Sponsoren, Spenden oder Fördermittel", meinte Böhlert mit einem Lächeln. Auch neue Sänger oder Sängerinnen seien immer willkommen. Viele Mitglieder seien über ihre Freunde zum Jugendchor gekommen, berichtete Böhlert.

In den Genuss des Konzertes, das der Chor in Barcelona aufführt, kommen die Salzwedeler am 1. März ab 17 Uhr in der Lorenzkirche.